Zum Inhalt springen

Dr. Weber: Stoppt die WHO!

Der Hamburger Onkologe Dr. med. Walter Weber blickt auf die Corona-Zeit zurück und resümiert: Nach der Pandemie ist vor der Pandemie.

Bei der von der Ärztekammer akkreditierten Fortbildungsveranstaltung für Ärzte und Psychotherapeuten am 5. Mai 2023, ging es darum, wie wir aus dem Corona-Pandemiemanagement für zukünftige Pandemien lernen können. Referenten waren der Pathologe Prof. Arne Burkhardt, der Psychologe Prof. Christof Kuhbandner sowie der Onkologe Dr. med. Walter Weber. Der Marburger Kardiologen Prof. Bernhard Schieffer und der ehem. Gesundheitsminister von Schleswig-Holstein Dr. Heinrich Garg haben kurzfristig ihre Teilnahme abgesagt. Dafür sind dann der Immunologe und Pharmakologe Prof. Stefan Hockertz und der Datenanalyst Tom Lausen eingesprungen. Zusätzlich war Dr. Wolfgang Wodarg per Videokonferenz zugeschaltet.

Den angesprochenen Flyer zur WHO gibt es hier: aerzte-fuer-aufklaerung.de



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. Solange die Medizin ihre Lehrmeinung “der Mensch sei ein materialistisches Wesen = lebensnotwendige Mikroben verursachen auch Krankheiten” umsetzen darf, wird die Macht ihr Spiel weiter zelebrieren!

    Ein korrekter wissenschaftlicher Nachweis der Existenz von Krankheitserregern kann nicht erbracht werden, die Behauptung wird gemäss Geschäftsmodell, einfach übernommen.

    Alle anwesenden Vertreter sind abgesandte der Rockefeller Drogen Schulmedizin, sie diskutieren die Symptome, kennen jedoch die Krankheit nicht! Alles Larifari!

    Signifikant vergleichbar mit der Betrugslehrmeinung der Sekte Ökonomie, die Banken und der Staat würden ihre Aufgaben mit unserem Einkommen abdecken! Die gewerbliche Nutzung der Geldquelle Administration ist vergleichbar mit der Administration der Gesundheit, alles modelliert und durch Vertuschung indoktriniert!
    Die Wissensgesellschaft auf geistigen Abwegen! Wunderbar, dient der Macht!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein

Discover more from Opposition 24

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Continue reading