Zum Inhalt springen

AfD-Politikerin Baum: Hätte nie eine Impfstoffzulassung geben dürfen

Zu den Aussagen der ehemaligen Leiterin der Abteilung Sicherheit von biomedizinischen Arzneimitteln und Diagnostika des PEI, Dr. Brigitte Keller-Stanislawski, sowie des ehemaligen Präsidenten des RKI, Lothar Wieler, vor dem brandenburgischen Corona-Untersuchungsausschuss, nach denen bis heute weder Auswertungen zu Impfnebenwirkungen noch zur Impfeffektivität vorliegen, äußert sich Dr. Christina Baum, Mitglied im Bundesvorstand der Alternative für Deutschland, wie folgt: 

“Ohne Erkenntnisse zu einer positiven Impfwirkung hätte es nie eine Impfstoffzulassung und schon gar keine Pflichtimpfung in den Gesundheitsberufen und Impfnötigung in allen gesellschaftlichen Bereichen geben dürfen. Spätestens aber mit der Kenntnis unzähliger Nebenwirkungen hätte die Verabreichung der Injektion gestoppt werden müssen. 

Stattdessen haben sich Herr Wieler und seine Kollegen scheinbar politischem Druck gebeugt und entgegen besseren Wissens über die gemeldeten Nebenwirkungen die Impfkampagne massiv vorangetrieben. Das war mindestens verantwortungslos, eher grob fahrlässig, vielleicht sogar kriminell. Es geht inzwischen nicht mehr nur um Aufklärung sondern auch um Wiedergutmachung für die Opfer der Corona-Politik und die Frage, wer und in welcher Form politischen Druck ausgeübt hat und dafür verantwortlich gemacht werden muss.” 



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. Wieler und Kollegen sollen auf ewig in der Hölle schmoren. Ich mildere dies allergnädigst durch einen Tod auf dem Scheiterhaufen ab !!

  2. Es geht schon wieder los mit „Maskenempfehlungen“ und bald bestimmt wieder Aufforderung zum Booster gegen die neue Eris Variante! Die können mich mal am. Abend besuchen, wie man so schön sagt. Da machen bestimmt wieder viele mit. Die geben nicht auf, diese …. 🤬

  3. Ich habe vor ein paar Wochen einen Artikel von einer Arztpraxis in den USA gelesen (finde den leider auf die Schnelle nicht mehr).

    Dort wurde berichtet, dass nach gezielten Untersuchungen festgestellt werden konnte, dass geimpfte Kinder (klassisch geimpft) deutlich kränker und krankheitsanfälliger waren, als nicht geimpfte.

    Wie es wohl kommt ?

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein