Klimaschutz: Weltbank will traditionelle Landwirtschaft reduzieren

Die globalistisch geführte Weltbank hat kürzlich einen Bericht veröffentlicht, nach dem drastische Einschnitte in der globalen Landwirtschaft nötig seien, um “Netto-Null-Emissionen” zu erreichen.

Der Plan sieht vor, die gesamte Landwirtschaft in den Händen weniger vermögender Individuen zu zentralisieren, womit ungefähr ein Drittel der weltweiten Treibhausgasemissionen eingespart werden sollen.

Der Bericht preist die vorgeschlagenen Änderungen in wohlklingenden Begriffen an, die vorgeben, die Nahrungsmittelproduktion werde weiterhin so erfolgen, dass “eine wachsende Bevölkerung ernährt” werde. Die Realität ist jedoch, dass der Vorschlag anstrebt, große Teile der landwirtschaftlichen Produktion zu eliminieren, was wiederum zu Hungersnöten und Unterernährung führen könnte.

“Während das Essen auf Ihrem Tisch gut schmecken mag, ist es auch ein großer Teil vom Kuchen der Treibhausgasemissionen des Klimawandels”, behauptet Axel van Trostenburg, Senior Managing Director der Weltbank. Die gute Nachricht sei, dass das globale Ernährungssystem den Planeten heilen könne – Böden, Ökosysteme und Menschen gesünder machen und gleichzeitig CO2 speichern.

Die neue heile Welt in Mega-Cities mit hängenden Gärten und tierleidfreiem Fleisch aus dem Labor, Impfungen gegen alle Krankheiten, autonomen Verkehrsmitteln, Haushaltsrobotern und KI-Assistenten, die jeden Wunsch per Gehirnscan erkennen und sofort erfüllen können – wer möchte das nicht?


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit



Kommentare

5 Antworten zu „Klimaschutz: Weltbank will traditionelle Landwirtschaft reduzieren“

  1. Rumpelstilzchen

    Ein neuerlicher Intelligenztest für die vor allem wertewestlichen Wähler von der “mündigen” Wählercommunit u.a. im besten Deutschland, das es jemals gab.

    Bei so vielen Intelligenztests in Folge, kann der eine oder andere schon mal überfordert werden…nicht wahr ?

    Next choice: EU-QUAL !

    Uschi is watching YOU.

  2. dr weiss

    super idee… nur so werden wir und den dritte-welt-ländern unterordnen können….
    die weltbankidioten werden wir vor ab schon mal direkt in ein dritte-welt-land verbannen… auf gehts rette sich wer kann… das pack schlägt um sich….

  3. lucki47

    US höriger Verbrecher Weltbank, WEF, WHO, UNO, IWF, NATO

  4. Jonathan M.

    Drastische Einschnitte in der globalen Landwirtschaft sollen erfolgen, wenn es nach dem Willen der Weltbank geht.
    Nach deren Willen wird es aber nicht gehen, weil diese erpresserische Verbrecherorganisation global nichts mehr zu sagen hat.
    Russlands Landwirtschaft ist eine maßgebliche Getreide exportirende und von der Weltbank freie Landwirtschaft. Die Ukraine wird, wenn sie auf das Gebiet von Lwow verkleinert worden ist, als Getreideproduzent keine Bedeutung für die Welternährung haben und damit kein Werkzeug mehr in den Händen des US-hörigen Westens zur Betrafung der “unerzogenen” hungerleidenden Völker sein.

  5. Ralf.Michael

    Mein Börsen-Tipp : Produktion von Zwangsjacken ! Achten Sie bitte auf die aktuellen Notierungen ! Die Fälle von Übergeschnappten und Dummkopf`s schnellen rasant in die Höhe ! Muss irgentwie mit dem Klima und der Erderwärmung zu tu haben

    2
    1