Die Große Transformation des Planeten

Carlos A. Gebauer wirft einen historischen Blick auf Experimente, mit denen gesellschaftliches Glück politisch herbeigezwungen werden sollte. Er analysiert das kontinuierliche Scheitern der Sozialingenieure und macht einen Vorschlag zur künftigen Fehlervermeidung: Die Verrechtlichung von Politik anstelle der Politisierung des Rechts.

Gebauer glaubt: Die Demokratie läßt sich nur verteidigen, wenn politische Vertreter für ihr Handeln auch im rechtlichen Sinne persönlich verantwortlich sind. Sein hier referierter Diskussionsvorschlag fußt auf einem von ihm ausformulierten Text für ein erhaltungssaniertes Grundgesetz.


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Kommentare

2 Antworten zu „Die Große Transformation des Planeten“

  1. Eugen Karl

    Gebauer macht leider überhaupt keinen Mut, sondern stürzt einen mit seinem Es-wird-nichts-mehr-daran-zu-ändern-Sein nur in Depressionen.

  2. ich ficke folgende:

    WEF vor allem klaus schwab
    alle regierungen aller nationalstaaten
    bill gates und andere superreiche
    die gruppe loyaler US-amerikaner
    -die deutsche/ österreichische/ schweizerische bundesregierung
    ursula von der leyen
    freimaurer

    alles hinterhältige, sadistische, humanophobe teufels-anbeter, die die covid19-pandemie geplant, weitflächig umgesetzt haben und die bevölkerungszahl systematisch zu reduzieren…
    sie sollen in der hölle schmoren…