#Bargeldabschaffung: Bezahlkarte kommt deutschlandweit erst mal nur für Asylbewerber

Diese Art der Bargeldabschaffung wird sogar von AfD und FPÖ befürwortet. Die Qualitätsmedien werden nicht müde, über die angeblichen Erfolge zu “berichten”. So seien die ersten Bezahlkarten-Flüchtlinge aus zwei Landkreisen in Thüringen abgereist, wo die Bezahlkarten zuerst erprobt worden sind. Jetzt soll die Bezahlkarte in ganz Deutschland kommen und auch in Österreich interessiert man sich sehr dafür.

14 von 16 deutschen Bundesländern einigten sich am Mittwoch auf gemeinsame Standards für ein Vergabeverfahren. Bayern und Mecklenburg-Vorpommern wollen die Karte demnach ebenfalls einführen, dabei aber einen eigenen Weg gehen. In Österreich ist auch eine heftige Diskussion über ein ähnliches Modell wie in Deutschland entstanden. 

krone.at

Die Ampelparteien verkaufen den Schritt als eine Art Zugeständnis, damit die AfD nicht noch mehr Zulauf bekommt. Natürlich sagen die Grünen, sie seien trotzdem nicht dafür. Aber es geht doch längst nicht mehr um Asylbewerber. Wer ist als nächstes dran? Bürgergeldempfänger, Arbeitslose, Rentner? Und im nächsten Schritt alle? Wachsam bleiben! Nichts ist, wie es scheint!


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit



SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

LFS-HOME

Kommentare

4 Antworten zu „#Bargeldabschaffung: Bezahlkarte kommt deutschlandweit erst mal nur für Asylbewerber“

  1. Rumpelstilzchen

    “Die Ampelparteien verkaufen den Schritt als eine Art Zugeständnis, damit die AfD nicht noch mehr Zulauf bekommt. Natürlich sagen die Grünen, sie seien trotzdem nicht dafür. Aber es geht doch längst nicht mehr um Asylbewerber. Wer ist als nächstes dran? Bürgergeldempfänger, Arbeitslose, Rentner? Und im nächsten Schritt alle? Wachsam bleiben! Nichts ist, wie es scheint!”

    Diese “Bezahlkarten” richten sich – bestenfalls propagandistisch (im Kampf gegen Rechts) – gegen Asylbewerber und sonstige Vollversorgungssuchende.
    Jedes Bundesland kann selbst festlegen, wieviel BARGELD diese Personengruppe TROTZDEM NOCH aus dem Automaten ziehen kann, um damit Drogen zu kaufen, Geld in die Heimat zu überweisen oder Schlepper zu bezahlen. Das ist zunächst einmal die wesentliche Faktenlage, die zeigt, dass auch dies eine absolute Volkstäuschung ist, die hier wieder einmal vonstatten geht.

    Auf diese Weise wird jedoch davon abgelenkt, vom eigentlichen Einsatz-Z W E C K dieser Karten, welcher sicherlich bald – faktisch-praktisch – offenbart werden wird. Die Schafherde wird vor der finalen Schächtung erst einmal ruhiggestellt.

    Das macht Sinn. Nicht dass da noch ein Schaf rechtzeitig ausbüxt, weil es den Braten riecht.

    1. Rumpelstilzchen

      Nachtrag:

      In der öffentlichen “Debatte” wird – wen wundert`s (?) – nirgendwo hingewiesen, dass diese Bezahlkarten NUR und AUSSCHLIESSLICH den Vollversorgungssuchenden kraft Gesetzes aufgezwungen werden dürfen, die noch NICHT LÄNGER ALS 18 MONATE im Land weilen.
      Ab dem nächsten Tag hat jeder einen gesetzlichen Anspruch auf Barauszahlung der gesamten Kohle.

      Es zeigt sich immer mehr: Das ganze Theater ist wieder einmal eine umfängliche Bürgertäuschung im Kampf gegen Rechts.

  2. Ralf.Michael

    Ich weiss schon Genau was da kommt : Nicht Fälschungssicher, wie gehabt. Jeder wird Die leicht nachmachen können ( und gleich im Dutzend herstellen ). Und man wird die Karten NICHT kontrollieren können, weil wir in einem nicht digitalisiertem Land leben ! Das wird den Untergang dieser 2 Republik noch schneller herbeiführen.
    Das wird bestimmt Lustig, ich besorge schon mal PopCorn…

  3. Es ist ein offenes Geheimnis, dass ein Großteil der Wirtschaftsmigranten in Deutschland überwiegend von der “Tafel” lebt. Das Bargeld wird direkt oder per Überweisung in die Heimat verbracht.
    Dadurch, dass das Geld nicht in Deutschland ausgegeben wird, entgehen dem Staat diverse Steuern, vorrangig die Umsatzsteuer.
    Es darf doch keiner glauben, dass Sozis, Grüne, die gelbe Lügenpartei und die Parteichristen plötzlich, so aus heiterem Himmel an einer Eindämmung des Flüchtlingsstroms interessiert wären. Es sind umgekehrt ganz profane monetäre Interessen, die im Umkehrschluss die bereits beschlossenen neuen Flüchtlingsströme finanzieren.