Wann fallen die Masken endgültig?

Sie sind in diese Welt gekommen wie Menschen und so verlassen sie sie auch wieder. Viele von ihnen wissen nicht einmal, was sie sind. Wenn ein Zeitalter zu Ende geht und ein neues beginnt, werden besonders viele von ihnen geboren. So steht es geschrieben in den alten Schriften. Es gibt viele Legenden über sie, sie tragen verschiedenen Namen und dienten als Vorbilder für die moderne Horror- und Science fiction Literatur und Filme. Die bekanntesten sind sicher „Sie leben“ von John Carpenter und die Serie „V – die außerirdischen Besucher kommen“ – beide aus den Achtziger Jahren. „V“ wurde dann noch einmal verfilmt, mit besseren Tricks, fand aber nicht das Echo, das sich die Produzenten erhofft hatten.

Es geht um Außerirdische, die vorgeben in Frieden zu kommen und sich als menschlich tarnen, aber reptiloide sind. In John Carpenters Film leben sie vollends in Tarnung und nur wer sehen kann, mithilfe einer „Sonnenbrille“, erkennt die Ungeheuer, die die Menschheit dominiert, für Umweltzerstörung verantwortlich sind um die Erde ihrer Welt anzugleichen.

Die Ähnlichkeiten mit den alten Legenden sind unverkennbar, nur dass es in den indischen Veden beispielsweise keine Außerirdischen sind, sondern Bewohner der inneren Welten und als Drachenwesen den Dämonen, Assuras, zugeordnet werden. Bei den Hebräern und den frühen Christen gibt es ähnliche Geschichten von Drachen und Drachenwesen. Das Netz wimmelt zudem von Reptiloiden, die mal von fernen Galaxien oder aus Innererde stammen.

Haben diese Geschichten einen wahren Kern, können sie als Gleichnis für die Umwälzungen der heutigen Zeit dienen? Oder wird auch diese Verschwörungstheorie bald so wahr, wie all die anderen?



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

6 Kommentare

  1. Ernsthafter Beitrag oder fehlt nur das “Satire”? In letzter Zeit erscheinen hier Beiträge, die mich zweifeln lassen, ob sich weitere Mitlesen lohnt.

    2
    1
  2. Die Bibel bezeichnet diese Leute als die “Kinder Kains”. Wenn ich mir die zahlreichen Narzissten, die hier ihr Unwesen treiben, genauer anschaue, dann finde ich diese Bezeichnung als ziemlich zutreffend. Sie stammen von diesem Kain ab, der seinen Bruder Abel erschlagen hat. Schaut man sich diese “Gepflogenheiten” der Narzissten näher an, beispielsweise in Wort und Schrift, in der Art wie sie kommunizieren, dann erinnert das schon ziemlich an “Mord und Totschlag” – wenn auch nur “verbal”.

  3. Wir haben die Johannes-Offenbarung. Es sieht ganz danach aus, dass
    wir jetzt am Ende eines Zeitalters stehen!

  4. Olaf mit der Tarnglatze hat doch erst kürzlich von einer ” Zeiten-Wende ” fabuliert ?
    Und, nebenbei, wenn ich mir manche Mitglieder der Ampel so anschaue….sind das wirklich alle Humanoiden?

  5. Nicht nur, dass sie da waren; – nein – sie vermischten sich mit Erdlingen, sie waren himmlische Riesen und “gefallene Engel” (also sprach auch der Scholzomat), sie SIND unter uns! Die Recherche nach Außerirdischen und der Beweis für außerirdisches Leben hier und heute unter uns mitsamt der Ableitung unseres Lebens auf der Erde von unseren außerirdischen Vorfahren – auch am Beispiel der Anunnaki – ist Erich von Dänikens Lebenswerk:
    https://www.kopp-verlag.de/a/und-sie-waren-doch-da%21

    1. Es sind aus der äußersten Erdumlaufbahn herunterGEFALLENE ENGEL, wie unser wunderbarer und unübertroffen seniler Scholzomat – scharfsinnig, wie es eben nur ein hochintelligenter Warburg-Beauftragter und WEF-Gesandter vermag – ANALüSIERT hat.

Kommentare sind geschlossen.