Weltweite Fahndung: Das ist der Lockvogel aus dem Ibiza-Video

Erste Fotos der Frau, die sich Alyona Makarov genannt haben soll und als Lockvogel für das Ibiza-Video diente, mit dem Vizekanzler Strache zu Fall gebracht wurde, tauchten bereits im Februar in der eu-infothek auf. Dort wurden allerdings nur Teile der Schnappschüsse mit schwarzen Balken über den Augen veröffentlicht. Nun allerdings soll den Ermittlern ein „Riesencoup“ gelungen sein. Die „Soko Tape“ hat das gesamte Material, insgesamt mehr als 12 Stunden. Ebenfalls gut auf der Gesamt-Ausgabe des Ibiza-Videos zu sehen ist auch einer der beiden Drahtzieher des Video-Komplotts, Detektiv H., berichtet OE24.

Wird das Material HC Strache entlasten, wenn die Abgeordneten des Ibiza-Untersuchungsausschuss es unter die Lupe nehmen oder tauchen dann weitere peinliche Details auf, die bisher noch nicht bekannt waren?

Nach der falschen Oligarchen-Nichte wird jetzt weltweit gefahndet.

https://twitter.com/RichardSchmitt2/status/1265575184779665413


Foto: Twitter

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...