#Steinmeier hat Glückwunschtelegramm angeblich “versehentlich” an Iran verschickt

Rabenspiegel / Pixabay

Dieses Jahr wollte der “Bundespräsident” auf das Glückwunschtelegramm zum Jahrestag der Islamischen Revolution an das Mullah Regime verzichten. Wie der Tagesspiegel berichtet, soll seinen Mitarbeitern dabei eine Panne unterlaufen sein. Zunächst habe man mehrere Optionen durchgespielt, darunter ein “sehr kritischer Text” an den Iran. „Durch diesen Fehler ist der vorbereitete Text zu früh und ohne Billigung des Bundespräsidenten bereits am 5. Februar durch die Botschaft den iranischen Behörden zugestellt worden”, hieß es laut Tagesspiegel. Am 7. Februar war noch die Entscheidung von Steinmeier verkündet worden, auf das Telegramm zu verzichten. Sachen gibt’s …


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Elektroschocker Power 500.000 Volt (frei ab 18 Jahre!) – hier bestellen!


 

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

Weiterlesen