Staatsfunk jubelt: Identitäre jetzt „gesichert rechtsextremistisch“

Martin Sellner – Foto: O24

Erst am Sonntag war im Erziehungstatort ein Martin Sellner Verschnitt als Mörder zu sehen. Selten war ein Propagandamachwerk so platt. Und nun hat auch das Zweite Demagogische Fernsehen (ZDF) Grund zum Jubeln. Die Identitäre Bewegung wird im nächsten Verfassungsschutzbericht als „gesichert rechtsextremistisch“ eingestuft.

Selbst hartnäckigen Gegnern der IB war die durchsichtige und schlecht zusammengeschustere „Handlung“ des Tatorts zu viel des Guten. Spott und Hohn über die „Junge Bewegung“, wie die ARD-Dramaturgen, ihre Version der IB nannte, ergossen sich bereits Tage vor der Ausstrahlung im Netz.