Schluss mit den Masochismus-Übungen: Macht Nordstream II auf!

Die obwaltende Infantilpolitik unter der Leitung eines Kleinbauern und  Kinderbücher-Verfassers steht vor dem Aufschlag. Sie folgt einem Faschismus-verdächtigen Regierungsbarden, bringt „Kindergedanken an die Macht“, ruiniert aber uns selbst statt des angepeilten Herrn P. in Moskau. Wie naiv kann man sein, als politische Halmaspieler dem russischen Schachgroßmeister maßgeschneiderte Blockaden um die Ohren hauen zu wollen, die genau das weglassen, was wir brauchen und  genau das blockieren, was sein Land benötigt – und auch noch anzunehmen, dass man auf Dauer die Regie behält und die Gegenseite aufs Wort pariert? 

Die Politik möchte den Gegner nach den Regeln der Kunst zurechtlegen, um ihm anschließend passgerecht einen reinzuhauen

Derartige politische Albernheiten hat es in der vom Verfasser überblickten Historie auf Staatenebene noch nicht gegeben. Insofern trifft der Spruch von der „Zeitenwende“ den Sachverhalt. Erwartbar scheitert die US-affine  Ampelpolitik schon an der ersten  halbkaputten Gasturbine, die die Kanadier doch – bitte schön! – repariert herausgeben sollten, damit man sie im Ausnahmeverfahren nach Russland bringen könne. Selbstverständlich gebe man den Transport  nur einmalig für die eigene Turbine frei, alle anderen sanktionierten Transporte von und nach Russland blieben blockiert. Grüße an Litauen und den russischen Korridor nach Königsberg! 

Hat Oskar Lafontaine  Recht mit seinem Statement: „Scholz ist Putins und auch Bidens Trottel“ ?

Der frühere SPD-Vorsitzende und Bundesfinanzminister Oskar Lafontaine (hier und hier) könnte aussprechen, was die Mehrheit in Deutschland denkt  und zum Beispiel Hunderte Leser im Forum eines „Welt“-Artikels (hier)  fast einstimmig  bestätigen: Diese Politik muss weg. Sie hat uns schon genug erschreckt und geschadet und lässt für die Zukunft nichts Gutes erhoffen. 

Stattdessen muss aller Druck in Richtung Waffen- und Kriegsstopp in der Ukraine ausgeübt und eingesehen werden, dass man die zutiefst verfeindeten Volksgruppen kaum noch friedlich in einem Staat vereinigen kann. Erst recht nicht, wenn alles mit immer schwereren Waffen zerschossen ist.  Im gleichen Zuge ist die Energielieferung aus Russland, einschließlich Nordstream II –  unter Aufhebung der antirussischen Blockaden – wieder herzustellen. Fatale Sprücheklopferinnen von „Nie wieder Energie aus Russland“ und „Wir werden Russland ruinieren“ sollten nahtlos dort weitermachen, wo sie schon bisher hinpassen – als Herrn Blinkens Pressesprecherin, die „vom Völkerrecht kommt“ und daher das Recht des Stärkeren verinnerlicht hat.  

9 Kommentare

  1. Die, die AUS (nicht vom) dem „Völkerrecht“ kommt…….sollte man auf einem Eselkarren gen Moskau fahren lassen, um Herrn P. fachgerecht zu RUINIEREN,

    Wer solche Infantil-Gestalten an die Macht wählt, darf sich über die Folgen nicht wundern.
    Man könnte auch 3-jährige ins Kabinett setzen. Das Ergebnis wäre kaum schlechter.
    Und mit dem Käsefüße-in-den-Palau-Strandsand-stecken, wird das „Klima“ auch nicht besser, Frau Völkerrechts-Expertin.

  2. Schröder will „Gesprächsmöglichkeiten“ mit Putin nicht aufgeben

    ES WIRD DIE LÜGE VERBREITET, DASS ES KEINE VORGESCHICHTE ZU RUSSLANDS HEUTIGER REAKTION GAB !!

    Man kann über Schröder denken was man will, aber dern Mann hat im Gegensatz zu der jetzigen Kanzler-Attrappe FORMAT & INTELLEKT & REALITÄTSSINN !!

    SCHOLZ HAT SICH ALS BILLIGER LAUFBURSCHE DER USA QUALIFIZIERT !!

    Hier ein guter Artikel vom 11.05.2015 im FOCUS, wo nach dem USA-Putsch wieder ein Grundstein für den heutigen Krieg von Deutschland, der EU und USA gelegt wurde !!

    Altkanzler Schröder kritisiert Merkels Russlandkurs

    https://m.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/ukraine-krise-experte-aufruestung-der-ukraine-wuerde-konflikt-verlaengern_id_4574706.html

    Die Waffenruhe zwischen den prorussischen Separatisten und der ukrainischen Armee im Osten des Landes wird immer wieder gebrochen.

    In der Zwischenzeit wird immer wieder Kritik von Experten an den laufenden Maßnahmen laut.

    Die Entwicklungen in der Ukraine im News-Ticker von FOCUS Online.

    Experte warnt vor Folgen einer Aufrüstung der Ukraine

    Klitschko wirft Russland Störung des Friedensprozesses vor

    Poroschenko entlässt Gouverneur in Ost-Ukraine

    Altkanzler Schröder kritisiert Merkels Russlandkurs
    Samstag, 28. März 2015:

    Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert das Vorgehen seiner Nachfolgerin Angela Merkel gegenüber Russland.

    Berlin hätte nicht zulassen dürfen, dass die EU-Kommission „nur mit der Ukraine und nicht auch mit Russland über eine EU-Assoziierung verhandelte“, sagte Schröder gegenüber dem Magazin „Spiegel“.

    Einem Ausschluss Russlands aus der G8-Gruppe hätte er als Kanzler abgelehnt:

    „Gerade in der Krise sind Gespräche zwingend erforderlich.“

  3. Susanne Kilgast kommentierte im März 2015

    Nicht nur Gerhard Schröder sondern alle lebenden Ex-Kanzler vertreten diese Auffassung das Merkel sich so gegen Russland wendet als irrationalen Zug!!

    Genauso wie andere, die die Beziehungen zu Russland mühselig aufgebaut haben, wie z.B. Herr Bahr oder Herr Teltschick.

    Die Weisheit des Alters halt.

    Von den Alten und ihren Erfahrungen lernen, ist aber in unserer Gesellschaft nicht en vogue.

    Meistens gibt es da dann nur Abschätzigkeit und Mitläufertum der tumben Masse deren Gehirne schon von den Massmedien verseucht sind !!

    Gottfried Sohn kommentierte im März 2015

    Ergebnis von 1 Jahr ultimativer Anti-Putin-Politik

    Ukraine wirtschaftlich und politisch doppelt so kaputt wie vorher, mehr als 10.000 (mache sagen sogar 50.000) Menschenleben als Kriegsopfer.

    EU mit Wirtschaftskrise und politischer Krise, Russland mit Wirtschaftskrise, aber Putin so populär wie nie zu vor !!!

    Warum kann man sich nicht auf einen überwachten Minsk2 Fahrplan einigen?

    Warum lässt man das US Störfeuer zu?

  4. Und der Sieger heißt: Wladimir Wladimirowitsch Putin !!!

    Merke: Wer Anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein !!!

    IM HERBST GIBT ES FRIEDEN MIT RUSSLAND ODER SRI LANKA FINDET BALD BEI UNS STATT !!!

  5. ENTWURF: FRIEDENSVERTRAG ZWISCHEN DER RUSSISCHEN FÖDERATION DER UKRAINE UND DER EU

    $1 Die der zeitigen kriegerischen Handlungen werden ab sofort eingestellt und alle Militärs zurückgezogen.

    §2 Die Ukraine verpflichtet sich die von Russen bewohnten Ostgebiete der Ukraine die Gründung einer eigenen Republik(en) zuzustimmen oder einem Anschluss an die Russische Föderation.

    §3 Die Ukraine verpflichtet sich ein neutraler Staat, ohne jedes Militärbündnis zu werden und zu bleiben.

    §4 Alle Sanktionen gegen die Russische Föderation werden ab sofort aufgehoben. Dies umfasst den Flugverkehr, die seitherige SWIFT-Sperre, Bankensperre und den gesamten Import und Export.

    §5 Die EU bietet der Russischen Föderation den EU-Beitritts Status an und hofft auf deren Zustimmung

    Nachsatz: Alle noch offenen und/oder streitigen Themen werden in friedlichen Verhandlungen geklärt und gelöst.

    ++++++++++++++++++++++++

    Solch ein Vertrag sollte ohne Information oder Absprache mit den USA erfolgen. Den USA muss klar gemacht werden, dass sie in Europa nicht mehr das Sagen haben.

    Die USA muss sich endlich auf sich selbst besinnen und darf keinerlei Machtspiele und Kriege mehr ausüben!

  6. Korrupte Ukraine: Gelieferte schwere Waffen werden weiterverkauft

    https://report24.news/korrupte-ukraine-gelieferte-schwere-waffen-werden-weiterverkauft/

    An sich müsste man die Geschäftstüchtigkeit der Ukrainer ja bewundern.

    Schwere Waffen im Kampfeinsatz bedeuten nur, dass die nicht ausreichend ausgebildete Mannschaft zum Tontaubenschießen bei den Russen eingeladen wurde – es wäre ein Todesurteil.

    Also machen die Ukrainer das, worin sie jahrzehntelange Übung haben: Korruption, Schwarzmarkthandel.

    Selbstfahrende Artilleriegeschütze gibt es dort schon ab 40.000 Euro. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

Kommentare sind geschlossen.