Richtig so: #Trump geht gegen Zensur bei Twitter vor

Die deutschsprachige Lügenpresse läuft Amok. Donald Trump zensiert angeblich die sozialen Netzwerke, dabei verhält es sich genau umgekehrt. Er hat eine „executive order“ erlassen, nach der es Twitter und anderen Plattformen untersagt wird, Meinungsäußerungen von Nutzern zu zensieren oder durch sogenannte Faktenchecks zu brandmarken. Damit stellt er die Redefreiheit im digitalen Raum wieder her. Ob das auch Auswirkungen auf das Treiben der „Faktenchecker“ in Deutschland hat, bleibt abzuwarten.

Diese Woche hat Medienanwalt Steinhöfel einen Erfolg vor Gericht für Roland Tichy erzielt. Demnach sind „Faktenchecks“ durch zweifelhafte „Faktenchecker“ wie Correctiv ein Eingriff in die Grundrechte.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...