Österreich: Mehrheit angeblich wegen Wegfall der Maskenpflicht besorgt

Geht es eigentlich noch dümmer? 

Wien: Wie eine vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für die aktuelle Ausgabe von „profil“ durchgeführte Umfrage zeigt, sieht die Mehrheit (52%) der Österreicher Lockerungen bei der Maskenpflicht mit Sorge. 45% der Befragten haben wiederum keine Bedenken, sollte ab 22. Juli die Maskenpflicht – bis auf Supermärkte, Apotheken und öffentliche Verkehrsmittel – wegfallen. Von befragten ÖVP-Wählern sehen 59% die geplante Lockerung mit Sorge, bei Anhängern der SPÖ sind es 55%. Wenig besorgt zeigen sich hingegen Wähler der FPÖ – nur 23% haben Bedenken, dass die Menschen dann zu locker werden und die Pandemie unterschätzt wird. (Wähler der Grünen und NEOS wegen geringer Stichprobengröße nicht berücksichtigt)


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email