/

/

Neuauszählung in Georgia

Laut der Tageszeitung New York Post ist in der Nacht von Sonntag auf Montag die Entscheidung gefallen, dass der Bundesstaat Georgia die Stimmzettel neu zählen lässt. Als Wahlbeobachter wurde der Republikanische Abgeordnete Doug Collins damit beauftragt die Nachzählung zu beobachten. Dabei spielen tausende Wahlzettel von U.S. Soldaten, die im Ausland stationiert sind, eine wichtige Rolle. Der größte Teil dieser Stimmzettel wird in Georgia ausgewertet. Beim jetzigen Stand der Auswertung liegt Biden mit 10 000 Stimmen vor Trump.

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner