Nach den Lockerungen kommt die Klimapanik zurück: Meeresspiegel steigt angeblich noch schneller

Berlin: Potsdamer Platz versinkt im Meer

Kaum sind die ersten Lockerungen durch und die Coronapandemie hat ihren Schrecken verloren, meldet sich der “Weltklimarat” zu Wort. Neue Schätzungen übertreffen die bisherigen Annahmen von einem bereits enormen Anstieg des Meeresspiegels um bis zu einem halben Meter bis zum Jahr 2100. Internationale Experten tippen auf einen Anstieg um mindestens einen Meter – wenn wir nicht sofort handeln, schreiben der Focus und andere Qualititätsmedien.

Es handelt sich angeblich um das Ergebnis einer aktuellen Umfrage unter “gut hundert Meeresspiegelexperten”, wie das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) am Freitag mitteilte.

Was schließen wir daraus? Virologen verabschieden sich also erst einmal in den verdienten Sommerurlaub und tauchen dann rechtzeitig zur zweiten Pandemiewelle wieder auf …

Wer glaubt diese Lügen noch?


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>

LFS-HOME

SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren