Nach den Lockerungen kommt die Klimapanik zurück: Meeresspiegel steigt angeblich noch schneller

Berlin: Potsdamer Platz versinkt im Meer

Kaum sind die ersten Lockerungen durch und die Coronapandemie hat ihren Schrecken verloren, meldet sich der „Weltklimarat“ zu Wort. Neue Schätzungen übertreffen die bisherigen Annahmen von einem bereits enormen Anstieg des Meeresspiegels um bis zu einem halben Meter bis zum Jahr 2100. Internationale Experten tippen auf einen Anstieg um mindestens einen Meter – wenn wir nicht sofort handeln, schreiben der Focus und andere Qualititätsmedien.

Es handelt sich angeblich um das Ergebnis einer aktuellen Umfrage unter „gut hundert Meeresspiegelexperten“, wie das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) am Freitag mitteilte.

Was schließen wir daraus? Virologen verabschieden sich also erst einmal in den verdienten Sommerurlaub und tauchen dann rechtzeitig zur zweiten Pandemiewelle wieder auf …

Wer glaubt diese Lügen noch?

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...