|

,

|

Komplett wahnsinnig geworden? Deutsche Stinger-Raketen zum Einsatz gegen Russland

Olaf Scholz / pixabay


Wie geschichtsvergessen kann man sein? Liegt es daran, dass eine Fülle von Politikern ohne Ausbildung oder mit abgebrochenen Studien in Berlin Verantwortung trägt, denen schlicht die Basiskenntnisse fehlen? Reicht es nicht, dass Deutschland den mörderischsten Krieg, den zwei Länder in der Historie je erlebt haben, gegen Russland  geführt hat? Reicht es noch immer nicht, dass Deutschland im 2. Weltkrieg  gegen mehr als 40 Staaten gleichzeitig Krieg führte? Waren das noch zu wenige? Ist unser Grundgesetz in der Ära Habarth soweit außer Gebrauch geraten, dass das strikte Friedensgebot der Verfassung verdunstet ist, obschon es zur Unterstreichung unseres Staatszieles „Frieden“ ein allgemeines Kriegsdienstverweigerungsrecht enthält?

Krim hin, Ukraine her – Deutschland darf für Kriege nicht mehr zur Verfügung stehen


Und: Hat die Ukraine etwa Waffenmangel, nachdem die USA und Nato das bitterarme Land über Jahre mit Waffen vollgestopft haben? Meinte der Scholzomat auch Waffenlieferungen in aktive Kriege, als er sagte, seine Regierung kenne keine Roten Linien mehr? Warum haben Scholz und der Merkelismus den deutschen Strafrechtsparagrafen 80, der Angriffskriege mit massiver Strafandrohung belegte, wegstreichen lassen? Wollten sie freie Hand haben?

„Stinger“-Raketen eignen sich für Terroristen hervorragend zur Zweckentfremdung. Das Bild eines Flüssiggastankers sei nur ganz kurz eingeblendet.



Erst schickt man Waffen – so wie Deutschland jetzt – , dann folgen Militär“berater“, dann Soldaten der schnellen Einsatztruppe  und schließlich knallt es richtig. Wer Hunderte der hochbrisanten amerikanischen  „Stinger“- und andere Raketen liefert, ist Kombattant und muss bekämpft werden – so die klare militärische Sicht. Im übrigen können Stinger-Raketen in falscher Hand  äußerst wirksam für terroristische Zwecke eingesetzt werden. Das Bild eines Flüssiggastankers sei nur ganz kurz eingeblendet. Von den USA sollten wir uns nicht schon wieder ins Feuer schicken, also vietnamisieren lassen, um ihre globalen Plünderungsinteressen zu befördern.  Sie selbst liefern ihre Raketen momentan wohlweislich nicht in die Ukraine und beziehen weiter Öl und Gas von den Russen.

Die USA und Nato sind die eigentlichen Urheber des Konfliktes. Der Ukraineeinmarsch ist lediglich die aktuelle Zuspitzung.

Es waren USA und Nato, die die aus Westeuropa abziehenden Russen verfolgt und mit dem Rücken an die Wand gedrückt haben, so dass sie – nach tausend Protesten und Verhandlungsangeboten – jetzt Militär einsetzen. Der Ukraine-Einmarsch  ist eine russische Verzweifelungstat und sicher nicht zu billigen, aber wenn man einen Bewaffneten in die Enge drückt, dann pflegt er zu schießen. Und wenn er dazu noch atomar bewaffnet ist, kann man sich die Endstufe der Esk

Weitersagen

2 Antworten zu „Komplett wahnsinnig geworden? Deutsche Stinger-Raketen zum Einsatz gegen Russland“

  1. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Warum liefert Senilus „WARBURG“ Scholz Stinger-Raketen an das bis zur Oberkante der Halskrause korrupte und illegitime Regime in der Ukraine ?
    Weil er nicht zurechnungsfähig ist ?
    Weil er im Geschichtsunterricht (vielleicht wegen CORONA (?) gefehlt hat ?)
    Weil er selber durch und durch korrupt ist und ERPRESST (zB von der Angelsachsen-Gang) wird ?
    Weil er unbedingt der FÜHRER im 3. Weltkrieg sein will ?

    Die Antwort möge sich jeder selbst überlegen. PFUI TEUFEL !

    19
  2. Avatar von Angermann
    Angermann

    Dumm? Definitiv! Kriminell? Ebenso! Und das macht es so gefährlich. Kriminelle Dumme sind wie tollwütige Hunde. Für die gibt es leider keine Heilung. Außer EINER, die alle anderen vor ihnen schützt. Und der Schutz Anderer ist doch seit Corona hoch in Kurs, oder?