Gesetze? Bitte hinten anstellen!

Herr Fauci fordert, seine Behörde solle über Recht und Gesetz stehen. Robert Habeck will die Energie-Infrastruktur beschleunigt ausbauen und kündigt an: „Erst der Graben, dann die Genehmigung.“ Italien droht, deutsche Immobilien wegen umstrittener Entschädigungsforderungen für NS-Verbrechen zu enteignen. Russischen Oligarchen nimmt man die Yachten weg, der Zentralbank sperrt man die Guthaben. In Kanada fror die Regierung Trudeau Teilnehmern des „Freedom Convoy“ Bankkonten ein – bis der Protest zu große wurde.

Nirgends scheint Eigentum mehr heilig, scheinen Rechte garantiert. Sie sind Verfügungsmasse übergriffiger Regierungen geworden. Machst Du nicht mit, wirst Du enteignet, wirtschaftlich erledigt. Ist dieser Weg erst einmal eingeschlagen, gibt es keine Tabus mehr. Morgen sind es unsere Autos und Häuser und Räubertum löst die Gerichte ab…


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit ihrem Beitrag – Vielen Dank!

3 Kommentare

  1. Ach wie gut dass Niemand weiss, das ich als Extraterristier hier nur Beobachter bin.
    Wer in der EU noch Immobilien und Geld besitzt hat halt Pech gehabt Die Leute vergessen leider immer wieder die alte Faustregel : “ Den Letzten beissen die Hunde „.

  2. Es gab und gibt genug Möglichkeiten und Gelegenheiten für jedermann zu erkennen, dass der sog. Rechtsstaat nichts als Fassade ist. Ebenso verhält es sich mit der sog. Demokratie.
    Aber anstatt sich entschlossen zu solidarisieren, um gemeinsam dagegen zu kämpfen, bekämpfen sich die Leute wegen jedem x-beliebigen Hühnerfurz permanent untereinander selbsr.
    Das macht es den kriminellen und korrupten Machteliten einfach, sich selbst über die Gesetze zu stellen.

  3. Wähle bitte AfD.
    Dort wo es ein (gewollt) nicht zu diskutierendes Rechtesystem gibt, welches Raub als Grundlage hat, dort wird es regelmäßig Räuber geben. Wenn Du die soziale Wirkung privater Infrastrukturen ansiehst und begreifst, dass dieses Recht die Grundlage aller unserer Gesellschaftsformen ist, wenn dir klar wird, dass unser ZinsGeldSystem ein Teil dieser Infrastrukturen ist, dann wird klar, dass Menschen regelmäßig zu Räubern werden müssen. Dieses Verhalten nennt sich in großem Umfang – legal, ja sogar gesetzestreu – und nur in kleinem Umfang Diebstahl. Wo Unrecht die Grundlage der Gemeinschaft ist, da sollten Alternativen her.Eine wird von Silvio Gesell beschrieben und ist in der Geschichte schon 2 mal in der Praxis erfolgreich erprobt worden.Die erste Anwendung fanden seine Erkenntnisse in Deutschland in Schwanenkirchen im Jahr 1931 als die „Währung“ namens Wära der Region zur Blüte verhalf. Die zweite Anwendung erfolgte in Österreich in Wörgl 1933 als die „Währung“ der Arbeitsgutscheine so erfolgreich war, dass Wirtschaftswissenschaftler und Minister dort anreisten um ein Konzept zur Beseitigung der Weltwirtschaftskrise kennen zu lernen. Das Buch von Gesell, „Die natürliche Wirtschaftsordnung“ ist im Web an mehreren Stellen online und als Pdf verfügbar. Das ist ein Werk von dem die Menschheit mehr lernen wird als von Karl Marx.
    http://userpage.fu-berlin.de/~roehrigw/gesell/nwo/nwo.pdf

Kommentare sind geschlossen.