Gecancelt: Dilbert-Zeichner Scott Adams wegen “Es ist okay, weiß zu sein”

Weltweit wurden bis letzte Woche die bekannten Dilbert Comics an Tausende Zeitungen ausgeliefert. Damit ist es nun vorbei, denn Zeichner Scott Adams ist in Ungnade gefallen. Sein Verbrechen: Er hat die Wahrheit gesagt. Alles begann bzw. endete mit dieser Folge seiner Youtube-Reihe, die auch auf Rumble erscheint, wie er gestern in seinem Livestream mitteilte: “Dilbert is fully canceled!”

Der Künstler war auf eine Umfrage gestoßen, deren Teilnehmer die Frage, ob es okay sei, weiß zu sein, beantworten sollten.

Stimmen Sie der Aussage zu: Es ist okay, weiß zu sein? (Ab Minute 14)

  • 26 Prozent der befragten Schwarzen haben Nein gesagt,
  • 21 Prozent waren sich nicht sicher

Zusammen seien also 47 Prozent der schwarzen Teilnehmer nicht bereit, zu sagen, dass es okay ist, weiss zu sein. Der Zeichner findet erst keine Worte und fragt in den Stream, was ist passiert? Hätte man sich so etwas je vorstellen können? Und später dann:

“Das ist die erste politische Umfrage, die mich wirklich zum Umdenken gebracht hat. Und das Ergebnis davon ist, nicht laut mir, sondern laut der Umfrage, dass 47 Prozent der Schwarzen in den USA die Weißen hassen. Es handelt sich also um eine “Hate Group”. Mit solchen Leuten will ich nichts zu tun haben. Wie sich die Dinge zurzeit entwickeln, lautet mein bester Rat an weisse Menschen, zur Hölle noch mal weg von schwarzen Menschen zu kommen. Denn es gibt einfach keine Lösung mehr. Ihr müsst einfach fliehen. Was ich gemacht habe? Ich bin in eine Gegend gezogen, wo es wenig Schwarze gibt.

Dann zitiert er den schwarzen TV Journalisten Don Lemon, der sinngemäß gesagt habe, es gebe in weißen Vierteln viel weniger Probleme. Weiter im Text:

Daher denke ich, dass es als weißer Bürger Amerikas überhaupt keinen Sinn macht, zu versuchen schwarzen Bürgern zu helfen, es macht keinen Sinn mehr, es ist nicht länger vernünftig und deshalb werde ich mich davon zurückziehen, den Schwarzen zu helfen, weil es nicht so aussieht, als ob es sich auszahlt, wie ich es mein ganzes Leben lang getan habe und das einzige Ergebnis war, dass ich als Rassist beschimpft werde, das ist das einzige Ergebnis, es macht keinen Sinn, Schwarzen zu helfenIch habe es wirklich satt, ein Video nach dem anderen zu sehen, in dem schwarze Amerikaner nichtschwarze Bürger verprügeln.

Das war natürlich zu viel für die Woke Gemeinde, die daraufhin dem Zeichner unterstellte, er wolle die Rassentrennung wieder einführen. Wie Adams erklärt, ist es mit Dilbert Comics nun vorbei.

Episode 2032 Scott Adams: Dilbert Is Fully Canceled, Wuhan Virus Leak, Katie Hobbs, Lab Leak & More


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Elektroschocker Power 500.000 Volt (frei ab 18 Jahre!) – hier bestellen!


 


Kommentare

Eine Antwort zu „Gecancelt: Dilbert-Zeichner Scott Adams wegen “Es ist okay, weiß zu sein”“

  1. Rumpelstilzchen

    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, im linksextremistisch-faschistischen u. “woken Wertewesten” der anti-weißen und anti-autochthonen Rassisten.

    Stell dir vor, es ist BÜRGERKRIEG, und ALLE (Weißen) GEHEN HIN (um sich und ihr Land zu verteidigen und aus dem “vielfältigen” WÜRGEGRIFF zu BEFREIEN)?!!?!!

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

Weiterlesen