Digitaler Impfnachweis auf dem Handy kommt noch in der zweiten Jahreshälfte

Nach Angaben der Bundesregierung soll der digitale Impfnachweis soll zu Beginn der zweiten Jahreshälfte 2021 zur Verfügung stehen.

Das geht aus der Antwort  (19/28275) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/27714)  hervor. Ab 2022 werde der Impfnachweis Teil der elektronischen Patientenakte. Der digitale Impfnachweis sei „eine zusätzliche Möglichkeit zum gelben Impfpass“, um Impfungen gegen Covid-19 zu dokumentieren. Die Nutzung der auf gängigen Smartphones erhaltlichen Apps soll kostenlos sein, der Nachweis soll von den impfberechtigten Institutionen, etwa Impfzentren, Arztpraxen oder Krankenhäusern, erstellt werden. 

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...