Atomkrieg am Horizont

CC Meir (Übersetzung und Einleitung) 

Darf man fragen, welche Freiheit und welche „westlichen Werte“ das konkret sein sollen, die durch brutale „Corona“-Regimes und durch die mehr als fragwürdige ukrainische Regierung vertreten werden, für die wir frieren, in den Krieg ziehen und den Dritten Weltkrieg mit Atomwaffen riskieren sollen ? 

Während ich die Einleitung zur Einschätzung des amerikanischen Wirtschafts- und Politik-Wissenschaftlers Paul Craig Roberts schreibe, höre ich die üblichen einseitigen Nachrichten über den Krieg und Kriegsgreuel und ständige Forderungen und moralische Erpressungen durch den ukrainischen Aussenminister und Regierungschef nach „härterem Vorgehen“, nach noch mehr Sanktionen gegen Russland und Putin und noch mehr Unterstützung der Ukraine. 

Letztlich soll der Westen und Deutschland noch weiter in den Krieg verwickelt werden. Anscheinend wird von Europa, insbesondere von Deutschland, das bekanntlich existenziell auf Gas und Öl aus Russland angewiesen ist, eine Art Selbstmord-Strategie gefordert, die uns als „Kampf für die Freiheit“ und „westliche Werte“ verkauft werden soll. 

Ein weiter verschärftes Sanktions-Paket gegen Russland sei auf dem Weg, bislang verweigerten Deutschland und Österreich aber den Stop von russischen Gas-Importen, wird vorwurfsvoll berichtet. 

Paul Craig Roberts glaubt, dass Russland zu spät deutlich zu machen versucht, dass durch die NATO-Ausweitung bis an die russischen Grenzen und bis in die Ukraine hinein, längst bekannte „rote Linien“ überschritten wurden. 

Biden heizt den Konflikt durch Beleidigungen Putins und sonstigen verbalen Dünnschiss ständig an. Aber auch Putin und jetzt auch Deutschland, tragen durch einen unklares und zögerliches Vorgehen zur Verschärfung der Situation bei. Ich hoffe noch, dass die deutsche Regierung und die EU zu einem Kurs der Vernunft zurückfinden, der eindeutig „NEIN“ zu weiteren lebensgefährlichen Verstrickungen in einen Krieg sagt. Derzeit sieht es leider nicht danach aus. 

Ein Mensch ist ernstlich zu beklagen, 

Der nicht die Kraft hat, nein zu sagen, 

Obwohl er’s weiß, bei sich ganz still: 

Er will nicht, was man von ihm will! 

Nur, dass er Aufschub noch erreicht, 

Sagt er, er wolle sehn, vielleicht … 

Gemahnt nach zweifelsbittern Wochen, 

Dass er’s doch halb und halb versprochen, 

Verspricht er’s, statt es abzuschütteln, 

Aus lauter Feigheit zu zwei Dritteln, 

Um endlich, ausweglos gestellt, 

Als ein zur Unzeit tapfrer Held 

In Wut und Grobheit sich zu steigern 

Und das Versprochne zu verweigern. 

Der Mensch gilt bald bei jedermann 

Als hinterlistger Grobian – 

Und ist im Grund doch nur zu weich, 

Um nein zu sagen – aber gleich! 

Eugen Roth

___________________

Paul Craig Roberts : 

„Atomkrieg am Horizont 

Wegen der Unfähigkeit Fakten anzuerkennen, kann der irre Weg in Richtung Atomkrieg nicht gestoppt werden.

Einige Leser haben gefragt, warum Russland die Mitgliedschaft Finnlands in der NATO als Provokation ansieht. Aus demselben Grund, aus dem die Mitgliedschaft der Ukraine eine Provokation ist: US-Raketenbasen an Russlands Grenze. 

Die USA verfügen derzeit noch nicht über Hyperschall-Raketen, sie werden aber früher oder später welche haben. Solche Hyperschall-Raketen an Russlands Grenzen könnten Moskau in 3 oder 4 Minuten erreichen, was eindeutig eine existenzielle Bedrohung darstellt. Neben Finnland will Washington die Stützpunkte in Schweden und den baltischen Staaten und hat bereits Raketenbasen in Polen und Rumänien.

Während Washington die NATO-Mitgliedschaft Finnlands als neue Provokation ansieht, dürfen zwei andere bereits bestehende Provokationen nicht vergessen werden, die der Kreml für inakzeptabel erklärt hat: die bestehenden Raketenbasen in Polen und Rumänien. 

Es hat keinen Sinn, dass Russland präventiv Raketenbasen in der Ukraine und in Finnland verhindert, während die bestehenden Basen in Polen und Rumänien bestehen bleiben dürfen. Russische Interventionen gegen diese beiden Basen sind wahrscheinlich die nächsten Selbstverteidigungs-Maßnahmen der Russen.

Die Hurenmedien des Westens haben ihr Bestes getan, um weltweit Empörung gegen Russland anzuheizen. Die empörten Menschen nehmen die Verantwortungslosigkeit der westlichen Regierungen nicht wahr, die Russland grundlos mit Raketenbasen an Russlands Grenzen drohen. Anstatt die Aufstellung der Basen als Aggression gegen Russland zu verstehen, sehen die indoktrinierten Menschen Russlands Antwort auf existenzielle Bedrohungen als Aggression an.

Ich betone seit Jahren, dass diese Provokationen Russlands schließlich eine rote Linie überschreiten und zu einem Atomkrieg führen werden. Seit langem kritisiere ich den Kreml dafür, dass er diese Provokationen nicht durch einen starken Auftritt gestoppt hat. Russland hatte in der Ukraine die Gelegenheit dazu, aber der Kreml wählte einen Kurs, der nicht eindrücklich klar machte , dass Länder, die die US-Aggression gegen Russland fördern, verheerende Auswirkungen erleben werden. 

Es ist weniger riskant, diese Demonstration in einem Nicht-NATO-Land zu machen als in einem NATO-Land. 

Der Kreml hat ausserdem viel zu lange gewartet, bevor er in der Ukraine intervenierte, und den USA damit acht Jahre Zeit gegeben, die ukrainischen Streitkräfte zu bewaffnen und auszubilden. Wenn Russland in der Ukraine zögert, wird es sich in Finnland oder anderswo mit demselben Problem konfrontiert sehen, zusätzlich zu den beiden bestehenden Stützpunkten in zwei NATO-Mitgliedsländern an Russlands Grenze. 

Zweifellos haben die USA/NATO einen Weg eingeschlagen, der direkt in einen Atomkrieg führt. 

Da nichts, was außerhalb des Narrativs liegt, in der westlichen Welt veröffentlicht oder diskutiert werden kann, kann nichts getan werden, um den irrsinnigen Drang in Richtung Atomkrieg zu stoppen. Es ist nicht einmal möglich, diese Bedrohung in westlichen außenpolitischen Kreisen zu diskutieren. Wieder einmal schlafwandelt die Welt in einen Krieg hinein, aber dieser Krieg wird ein Atomkrieg und der letzte Krieg sein.

Alles, was der Kreml mit seiner Zurückhaltung und seinem Vertrauen auf Verhandlungen mit dem Westen erreicht hat, ist eine Verschärfung des Tempos und der Intensität der Provokationen. NATO-Chef Stoltenberg wirbt um die Mitgliedschaft Finnlands und Schwedens in der NATO und verspricht ihnen eine beschleunigte Mitgliedschaft und wahrscheinlich auch andere Vorteile, darunter jede Menge Geld. Dieser Bericht sollte die Menschen wachrütteln und ihnen die tatsächliche Situation vor Augen führen, nämlich die Ausweitung des Konflikts : 

https://www.zerohedge.com/geopolitical/finland-sweden-nato-applications-could-be-imminent-after-stoltenberg-suggests-fast

Irgendwann werden existenzielle Erwägungen Russland dazu zwingen, die Initiative zu ergreifen und nicht mehr auf Washingtons Agenda einzugehen.“ 

(Hervorhebungen durch Übersetzerin) 

Amerikanisches Original: 

8 Kommentare

  1. wegen der angeblich fragwürdigen regierung darf man frauen und kinder ausbomben und menschen ermorden?

    zum glück regiert uns die afd nicht, sonst wären die antifaschisten hier auch schon einmarschiert und hätten den roten stern überm reichstag gehisst.

    • Nein, das darf man nicht. Umso seltsamer, dass Putin mehr als 8 Jahre zugewartet hat, wie der in großen Teilen russischstämmige Bevölkerungsanteil im Donbass betrogen, drangsaliert und massakriert wurde, ehe ihm nun der Kragen geplatzt ist.
      Mit der AfD am Ruder würde wenigstens nicht immerzu noch mehr von dem ohnehin immer knapper und teurer werdenden Öl ins Feuer gegossen werden. Der rote Stern überm Reichstag erscheint mir mit Blick auf die vergangenen 2 Jahre als das geringere Übel. Aber keine Angst, noch ein bisschen mehr Kriegstreiberei und es gibt in Berlin ohnehin keine Objekte mehr, auf denen man Fahnen hissen könnte.

  2. Stimme der Analyse zu. Sehe ich auch, dass Russland zu lange gewartet hat und nicht mehr und früher schon diplomatisch interveniert hat. Aber es gab ja vom Westen eine antirussische Agenda, die stur verfolgt wurde die letzten Jahre. Man hat ja Russland förmlich international schon versucht, die Stimme zu nehmen. Ich schreibe auch gegen den supergaumäßigen Wahnsinn an, den EU und EU-Regierungen hier anrühren.
    Wir schlittern voller politischer Dummheit und selten dämlicher Haltung pro USA wie 1914 leichtfertig in einen 3. Weltkrieg.

    Ich hoffe, Putin ist jetzt schlauer, als die potentiellen Völkermörder des Westen und erkennt die gefährliche Lage und beendet von sich aus das weitere Vorrücken in ser Ukraine. Er kann dann sofortige Friedensgespräche anbieten und wenn der Westen nicht darauf eingeht und die ruhenden russischen Truppen angreift, zeigt das der Welt, dass die Kriegstreiber keine diplomatische Lösung wollen.
    Vor allem der deutschen Regierung ist es vorzuwerfen, dass sie aktiv in den Krieg Einfluß nimmt durch Waffenlieferungen und sich damit gegen dasjenige Land Waffen liefert – sogar Panzer sind jetzt im Gespräch – , das 1990 die Wiedervereinigung Deutschlands ermöglicht hat und mit Mann und Maus abgezogen ist. Ganz im Gegensatz zu dem ewigen im Hintergrund intriganten Vormund Deutschlands seit 1945, den USA.

  3. Die Russen hatten jahrelang Zeit und führen auch jetzt nur einen schwulen „Krieg“ – inwiefern soll das jemanden abschrecken??

  4. Gorbi war der Totengräber der SU u. Putin macht darüber mit der RF, weil er jahrelang nur zögert oder weil er ein Agent des Westens ist..

    1
    3

Kommentarfunktion ist geschlossen.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...

Ist die Ukraine unterwegs zum „sicheren Endsieg“ oder wird sie von der russischen Pythonschlange...

Nicht-Teilnehmer der öffentlich-rechtlichen und sonstig medialen Volksverblödung haben von Anfang an gesagt: Die Ukraine kann den Russen in einem Vabanque-Krieg nicht standhalten.