2023: Durchhalten!

Letztes Jahr hatte es bei mir wieder nicht mit dem Klassiker aller guten Vorsätze geklappt. Am Neujahrsmorgen schon packte mich die Sucht, doch ich fand keinen einzigen Zigarettenautomaten, der funktionierte. So ging es auch anderen Männern, von denen mir einer den Tipp gab, ins nächste Dorf zu fahren, doch ich schlappte schlaftrunken der aufgehenden Sonne entgegen nach Hause. Sehnsüchtig wartete ich, bis die Tankstelle öffnete und schalt mich einen Narren, hatte ich doch schon mehrmals dem Nikotin entsagt, um dann nach Jahren wieder rückfällig zu werden. Zuletzt 2019 und die Aufregung über die Corona-Einschränkungen diente mir als billige Ausrede.

Doch die Geschichte von 1001 Neujahrsversprechen nahm einige Wochen später eine unerwartete Wende. Irgendein Fieber fesselte mich im Februar für drei Tage ans Bett und seitdem habe ich der Versuchung tapfer widerstanden. Ein hilfreicher Gedanke dabei betrifft die 67 Prozent Steuern (Tabak- und Umsatzsteuer), die der Kaufpreis enthält. So gesehen war 2022 dann doch noch ein toller Erfolg. Dieses Jahr wird alles noch besser, denn ich habe erst gar keine guten Vorsätze gefasst. Prosit und bleibt uns gewogen!


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Elektroschocker Power 500.000 Volt (frei ab 18 Jahre!) – hier bestellen!


 


Kommentare

9 Antworten zu „2023: Durchhalten!“

  1. Rumpelstilzchen

    Meine Vorsätze sind eher simpel: ÜBERLEBEN.

    Im Shithole Duisburg-Hochfeld haben bunte Neubürger mehrfach die Türen der Straba-Linie 903 GEWALTSAM AUFGETRETEN und Böller und Pyrotechnik hineingeworfen, und die Straba mit Raketen beschossen. Die Straba fuhr daraufhin mehrere Haltestellen in der NoGo-Area tagelang nicht mehr an.

    Feuerwehr und Rettungsdienst, ebenso wie die Polizei wurden bei unzähligen Einsätzen bedrängt, beleidigt und angegriffen, wobei Rettungskräfte verletzt wurden, der Rettungsdienst sich zurückziehen und polizeilichen Schutz anfordern musste.

    https://www.waz.de/staedte/duisburg/duisburg-angriffe-braende-und-verletzte-in-silvester-nacht-id237265069.html

    Im Shithole Essen sind Feuerwehrleute und Polizisten mehrfach mit Böllern und Raketen angegriffen worden. Die Feuerwehr meldet 391 Einsätze zwischen 18.00 Uhr an Silvester und 8.00 Uhr an Neujahr, und damit DOPPELT so viele wie im Vorjahr, Die Polizei meldete 237 Einsätze zwischen 22.00 Uhr an Silvester und 2.00 Uhr an Neujahr, und damit 60 Einsätze pro Stunde.

    https://www.waz.de/staedte/essen/essen-feuerwehrleute-und-polizisten-mit-boellern-beworfen-id237264047.html

    Im Shithole Oberhausen wurden bei einem Einsatz 5 Polizeibeamte verletzt.
    Zwei “Personengruppen” waren aneinandergeraten, dabei wurden auch die Polizisten “angegangen”.

    https://www.waz.de/staedte/oberhausen/silvesternacht-in-oberhausen-fuenf-polizisten-verletzt-id237264659.html

    Ich wünsche allen ein frohes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr.

    1. Rumpelstilzchen

      “In Berlin wurden Polizisten und Feuerwehrleute beim Löschen eines brennenden Autos „massiv mit Böllern angegriffen“, wie die Polizei bei Twitter schrieb. „Wir sichern die Brandbekämpfung jetzt mit zusätzlichen Einsatzkräften“, hieß es.

      Im Stadtteil Lichtenrade versuchten laut Polizei 60 bis 80 Menschen, ein Fahrzeug mit Feuerwerk anzuzünden. Ebenfalls wurden in der Hauptstadt die Scheiben eines Ladens „weggeböllert“. Als die Einsatzkräfte schnell anrückten, wurden sie „sprichwörtlich unter Beschuss genommen“, twitterte die Polizei. Ein Beamter habe Verletzungen erlitten.

      Angriffe auf Passanten
      Auch aus anderen Stadtteilen kamen Schockmeldungen: In Marzahn „kloppen sich“ etwa 30 Personen. Dabei wurde mit Schreckschusspistolen „gefeuert“.

      Im Stadtteil Tempelhof hätten Menschen einen BVG-Bus mit Pyrotechnik und einem Feuerlöscher beworfen. Dabei sei die Frontscheibe zerstört worden. In Berlin-Moabit hätten „Idioten“ gezielt mit Feuerwerkskörpern auf Passanten geschossen, wie die Polizei auf Twitter schrieb.

      https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/berliner-polizei-und-feuerwehr-massiv-mit-boellern-angegriffen-a4101278.html

      Silvesterfeiern oder Bürgerkrieg ?

      1. ClaudiaCC

        Die “Angreifer” mit Polenkrachern usw. waren sicher zu 100 % rotblonde ureingeborene Spreewaldfischer, Ostfriesen oder bayrische katholische Kirchenchorsänger und Schuhplattler-Jodler !
        Wetten dass …

        Und deswegen muss uns jetzt auch ein weiterer schöner alter Brauch vermiest und verboten werden, den ich aus meiner Kindheit so in Erinnerung habe, dass mein Vater um Mitternacht einige Feuerwerksraketen hoch steigen liess, die oben schöne bunte Lichter machten. Auf die Idee, Kanonenschläge auf Feuerwehrleute zu werfen, wären weder er noch wir Kinder gekommen.

        Der Brauch an Silvester Feuerwerk zu machen hat eine lange Tradition, böse Geister sollten vertrieben werden, damit sie nicht im neuen Jahr weiter wirken können.
        Hoffen wir, dass der brauch so wirkt, es wirken derzeit leider mehr als genug böse Geister, die unbedingt vertrieben werden sollten !

  2. Egal, ob mit oder ohne gute Vorsätze: ich wünsche Dir und Deiner Familie sowie dem gesamten Team von Opposition24 ein gutes und gesundes neues Jahr! 🍀🤗

  3. Neujahrswunsch 2023

    Neigte ein Jahr wieder zur Fülle,
    in dem die Welt schlug Kapriolen,
    erfreute eine Landidylle,
    blieb uns die Welt vorerst gestohlen.

    Das Weihnachstwetter war recht lau,
    bot uns gar nicht der Kälte Pracht,
    die Landschaft war dieses Mal grau,
    hat sich wer was dabei gedacht?

    Denn pünktlich kam zum Weihnachtsfest
    vom Süden her ein warmer Wind,
    ersparte Deutschland Härtetests,
    bevor das neue Jahr beginnt.

    Für’s neue Jahr ist nicht bescheiden
    mein Wunsch, den geb’ ich hier bekannt,
    dass Härteteste ganz vermeiden
    Politbosse mit mehr Verstand.

    Doch nicht allein den Politbossen
    ist jeglicher Verstand entfleucht,
    haben die Böcke mitgeschossen,
    verdummtes Wahlvolk, wie mir deucht.

    Denn selbst der Dümmste kann es hören,
    die Freiheit singt das Wahrheitslied,
    wer von Rotgrün lässt sich betören,
    ist selbst seiner Verblödung Schmied.

    Zerbrecht eure Gedankenknebel
    und seht als Menschen wieder klar,
    dann lichten sich rotgrüne Nebel,
    das ist mein Wunsch für’s neue Jahr.

    1. ClaudiaCC

      Bravo ! Mal wieder ein Supergedicht.
      Ich sammle ihre Gedichte !

  4. Rumpelstilzchen

    Apokalyptische Zustände und Straßenschlachten: Seht es euch unbedingt – falls noch nicht geschehen – an.

    1. ClaudiaCC

      Brutal !
      Wo bleiben die gepanzerten Polizeifahrzeuge, Wasserwerfer und Polizei-Hardliner, die man gegen friedliche Demonstranten für Recht und Freiheit einsetzte ?

  5. Rumpelstilzchen

    Berlin-Neukölln: Afroarabische Ausländer attackieren einen offenstehenden Krankenwagen mit Böllern und Steinen und bewerfen einen anderen mit Patienten an Bord mit einem Feuerlöscher, wodurch die Frontscheibe beschädigt und die Fahrt beendet wird – Anarchie pur und Lebensgefahr für die Rettungskräfte im linksgrünen Kalkutta an der Spree.

    https://www.guidograndt.de/2023/01/02/chaos-silvester-2022-buergerkriegsaehnliche-zustaende-mitten-in-deutschland-videos/

    Da kann man nur noch sagen: Gute Nacht Deutschland.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

Weiterlesen