„Nie wieder Pandemie“: Internet-Mob wollte Festabend verhindern – vergeblich!

Wien: Am 21. Februar veranstaltet der Verein Freunde der LfÄ (Liste freier Ärzte) den Festabend „Nie wieder Pandemie“ im großen Saal des Wiener Konzerthauses.

  • Dr. Wolfgang Wodarg spricht zu “Pandemie: Fehlalarme verhindern“.
  • DDr. Renate Holzeisen spricht über “Demokratie am Prüfstand”.
  • Musikalisch sorgt Ex-Mastermind der Bluesbreaker Ossi Huber mit seiner neuen Gruppe Ossi Huber Band für good vibrations. 
  • Durch den Abend führen Dr. Wilfried Amann und Priv.-Doz. Dr. Kyra Borchhardt

Doch ein Internetmob hat nun versucht über die sozialen Netzwerke Druck auszuüben, dass der Vertrag mit den Veranstaltern gekündigt wird. Wie die „Wissenschaftliche Initiative Gesundheit für Österreich“ mitteilt, findet der Festakt in jedem Falle statt. Breit gestreute Medienberichte würden jedoch das Gegenteil behaupten.

Die wichtigste Information vorab: Der Festabend „Nie wieder Pandemie” am 21. Februar findet auf jeden Fall statt. Auch wenn im Notfall ein anderer Veranstaltungsort gefunden werden muss.

Tatsache ist, dass der Vertrag juristisch hält und die Liste Freie Ärzte laut unserer Informationen einen Rücktritt auch nicht akzeptieren wird. Wer also beim Festabend dabei sein will: Hier gibt es noch Karten!


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Elektroschocker Power 500.000 Volt (frei ab 18 Jahre!) – hier bestellen!


 


Kommentare

8 Antworten zu „„Nie wieder Pandemie“: Internet-Mob wollte Festabend verhindern – vergeblich!“

  1. Rumpelstilzchen

    “Tatsache ist, dass der Vertrag juristisch hält und die Liste Freie Ärzte laut unserer Informationen einen Rücktritt auch nicht akzeptieren wird. Wer also beim Festabend dabei sein will: Hier gibt es noch Karten!”

    Na “juristisch” wird es an dem Vertrag nicht viel auszusetzen geben.
    Die eigentliche Frage lautet wie meist: Hält der Vermieter dem Druck/den Drohungen/den u.U, physischen Angriffen des ABSCHAUMS des SA-antifa BODENSATZES stand ?

    1. Füge noch hinzu: Wieviel Rückhalt wird der Vermieter von den Veranstaltern bzw. anderen Personen bekommen, wenn er Angriffen der Neo-SA ausgesetzt ist?

      1. Rumpelstilzchen

        Genau das ist die zentrale Frage. Sie wird meistens (Ausnahmen bestätigen die Regel) negativ ausfallen (im besten Deutschland aller Frank Walter Zeiten).

        Soweit ist es gekommen, mit “unserer Demokratie”.

      2. wir stehen um die ecke und warten auf unseren demokratischen einsatz… ruck zuck zahnluck.. für linke reihe unten…

    2. oh ihr deppen… wenn ich schon juristisch höre… wo waren denn die… untergetaucht.. ahhaha
      vergiss die volldeppen und denkverweigerer….
      beim zwangsimpfen war:
      kein jurist da, kein arzt da,
      kein virologe da …
      nur dummschwätzer, abzocker und betrüger… so wie der staat es halt brauchte und durchzog…
      wo ist eigentlich der obertod klabauderbach… hat ihn schon jemand beiseite genommen oder taucht der vollkasper mit staatlicher lizenz zum töten wieder auf…
      dumm dümmer saudumm deustch… und rotz kotz grün… ähnlich wie braun …. nur noch dümmer…

  2. Nochmal zur Erinnerung der AUFSTAND der ANSTÄNDIGEN, der jetzt wieder auf den Gassen tobt, so wie bei der PANDEMIE:

    Auch damals die beiden KRIEGSTREIBER Strack-Zimmerman und Merz an vorderster Front:

    Marie-Agnes Strack-Zimmermann: „Ungeimpfte dürfen nicht als Minderheit die Mehrheit terrorisieren!!!“

    Friedrich Merz/Günther Jauch: „Impfverweigerer, Impfgegner und Corona-Leugner nehmen uns in Geiselhaft“

    1. stimmt …
      man denke nur an die vielzahl gekaufter fernseh-volldeppen….
      wären besser in den dschungel gegangen… da weis man das idoten ihren konkurs retten wollen…

  3. Zentrale, von der Regierung gesteuerte linke Massenproteste gegen die Opposition gab es zuletzt im Januar 1990 in der DDR.

    Wenige Monate später war die sozialistische Regierung Geschichte.

    Eine Blaupause für Deutschland 2024.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

Weiterlesen