Zum Inhalt springen

Inflation schön gerechnet

Alles halb so wild. Nur 5,9 Prozent Inflation gibt das Bundesamt für Zauberei bekannt:

Die Inflationsrate in Deutschland wird im Dezember 2023 voraussichtlich +3,7 % betragen. Gemessen wird die Inflationsrate als Veränderung des Verbraucherpreisindex (VPI) zum Vorjahresmonat. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, steigen die Verbraucherpreise gegenüber November 2023 voraussichtlich um 0,1 %. Im Jahresdurchschnitt 2023 wird die Inflationsrate voraussichtlich bei +5,9 % liegen.

Auf die Entwicklung der Energiepreise (+4,1 % zum Vorjahresmonat) wirkte im Dezember 2023 ein Basiseffekt infolge der sogenannten “Dezember-Soforthilfe”, in deren Rahmen der Bund im Dezember 2022 einmalig den Monatsabschlag der privaten Haushalte für Gas und Wärme übernommen hatte. Diese Maßnahme der Bundesregierung hatte sich im Dezember 2022 dämpfend auf den Gesamtindex ausgewirkt, im Dezember 2023 hatte sie folglich einen steigernden Effekt. Der Preisanstieg bei den Nahrungsmitteln schwächte sich im Dezember 2023 mit +4,5 % zum Vorjahresmonat weiter ab.

Fun Fact: Nach 6,9 Prozent Inflation 2022 sind 5,9 Prozent der zweithöchste Wert im wiedervereinigten Deutschland.



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. 5,9% monatliche Inflation macht kumuliert über ein Jahr eine Teurungsrate von fast 100%:
    5,90
    12,15
    18,76
    25,77
    33,19
    41,05
    49,37
    58,19
    67,52
    77,40
    87,87
    98,95

    1. Hauptsache das Regime-Amt verlautbart. dass alles halb so schlimm ist. Schon ist das Problem gelöst.

      WIR SCHAFFEN DAS.

    2. @Pro Dotto
      Sehr schön, solche Berechnungen bringen doch eine humorvolle Auflockerung in das sehr ernste Thema. Danke!

      1
      1

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein