Deutschland, Kommandozentrale direkter Kriegsführung

Immer wieder sorgt das US-Militär für Schlagzeilen. Zuletzt in Zusammenhang mit dem Ukrainekrieg. Doch kaum jemand weiß, wie uneingeschränkt die US-Militärmacht bis heute in Deutschland tun und lassen kann, was sie will. Damit zieht sie unseren Staat in eine verhängnisvolle Kriegsdynamik. Die US-Basis in Wiesbaden-Erbenheim spielt dabei aktuell eine besondere Rolle. (Kla.tv)


Discover more from Opposition24

Subscribe to get the latest posts to your email.

Kommentare

5 Antworten zu „Deutschland, Kommandozentrale direkter Kriegsführung“

  1. Rumpelstilzchen

    Journalist lässt die Bombe über den Krieg in der Ukraine platzen:

    Warum versuchen die Vereinigten Staaten, einen Krieg mit Russland zu provozieren? “Die Ukraine ist der Tiefe Staat. Die Ukraine ist nicht einmal mehr ein Land. Sie wurde vom Westen gekauft und verkauft, und es wurde eine westliche Marionette installiert, die ihren westlichen Herren dient”, sagt der Journalist Pearson Sharp von One America News.

    Zelensky ist nicht der Führer der Ukraine, sondern ein Schauspieler, der eine Rolle spielt, so Sharp, und fügt hinzu, dass Washington das Land zur Geldwäsche und zur Herstellung von Biowaffen benutzt.

    Die Biolabore, über die Medien nicht sprechen wollen, gibt es wirklich, betonte Sharp. Die streng geheimen Labore, in denen die gefährlichsten Atom- und Chemiewaffen der Welt gelagert werden, wurden in den 2000er Jahren von den USA übernommen.
    In den folgenden Jahren wurde in diesen Labors streng geheime Forschung betrieben. Dabei spielten unter anderem Joe Biden und sein Sohn Hunter eine wichtige Rolle.

    Russland schlug früh Alarm wegen diesen Labors und der biologischen und chemischen Waffen, die dort auf Geheiß der Verbrecherfamilie Biden hergestellt wurden, argumentiert Sharp.

    Die Russen hatten Recht. Dokumente zeigen, dass das US-Verteidigungsministerium im November 2019 fast 400.000 US-Dollar in die in ukrainischen Biolabors durchgeführte Covid-19-Forschung investiert hat. Damals war noch keine Rede von Covid-19.

    Unsere Steuergelder fließen nicht in die Ukraine, um für ihre Freiheit zu kämpfen, sondern um die Biowaffen des Tiefen Staates zu finanzieren. “Wir finanzieren unseren eigenen Untergang und werden als Verräter bezeichnet, wenn wir Widerstand leisten”, sagt er.

    “Big Pharma, die Mainstream-Medien, der Tiefe Staat in Washington, Zelenski und die WHO arbeiten alle zusammen, um ihre Verbrechen zu vertuschen. Nicht Russland, sondern unsere eigene Regierung ist der Bösewicht.” Video in Englisch hier zu finden…
    t.me/uncut_news
    /51891
    33.5Kviewsedited
    Feb 19 at 12:17

  2. Rumpelstilzchen

    Die Rechtsstellung der US-Administration in Deutschland ist – schon rein formalrechtlich betrachtet – ein enormes Problem. Denn selbst dann, wenn man UNTERSTELLEN will, dass es sich bei den USA um einen demokratischen und rechtsstaatlichen Staat handelt, wäre man trotzdem dessen – möglicherweise fatalen – (Fehl-)entscheidungen ausgeliefert.
    Aber immerhin hätte man – angenommen die Unterstellung träfe zu – es wenigstens noch mit einem – möglicherweise korrektiven demokratischen Politikprozedere inklusive entsprechender Kontrolle zu tun.

    In der DERZEITIGEN Situation kommt aber noch ein GEWALTIGES PROBLEM hinzu:

    Es geht darum, dass wir es eben GERADE NICHT mit einem “demokratischen und rechtsstaatlichen” Staatswesen zu tun haben.

    Vielmehr hat sich in den USA eine SCHWERSTKRIMINELLE CLIQUE die ATOMARE STAATSMACHT zur BEUTE gemacht, durch klandestines Agieren.

    So steht mittlerweile z.B. fest, dass die Biden-Administration den KONGRESS UMGANGEN hat, bei der Frage der Nordstream-Sprengung. Normalerweise wäre diese Operation als “verdeckte Operation” vom Kongress genehmigungspflichtig gewesen. Wahlen werden – aller Voraussicht nach – gefälscht. Bereits historisch belegt sind unzählige Täuschungen, mit denen ein Kriegseintritt “begründet” wurde ( Vietnam, Irak, etc.)

    Und jetzt in der Ukraine geht es nicht nur um geopolitische Machtinteressen einer Großmacht, sondern auch um GIGANTISCHE Wirtschafts-und Finanzinteressen einer skrupellosen und hochmafiösen Clique, die sich den amerikanischen Staat und die amerikanischen Bürger de facto UNTERTAN gemacht hat und deren wahren Interessen praktisch vollkommen ignoriert, d.h., es werden mit dem jetzigen Handeln gerade NICHT die Interessen der amerikanischen Bürger vertreten, sondern die einer kriminellen Bande.

    Und wer ein solches “Staatswesen” als Besatzungsmacht mit allen möglichen und unmöglichen Kommandostrukturen auf dem eigenen Staatsgebiet direkt vor der Nase hat, lebt im wahrsten Sinne des Wortes hochgefährlich. um nicht zu sagen, er sitzt förmlich auf einem Pulverfass mit brennender Lunte.

    Das muss schleunigst beendet werden. Hier darf es nicht länger ein Wegducken geben. Wer möchte zeitlebens auf einem Pulverfass mit brennender Lunte hocken ? Die Amis sollen ihre Stützpunkte einpacken und ggf. woanders wieder aufbauen. Vielleicht hat ja Erdogan Platz ?

    1. Nun, lieber Sir R., Herr Erdogan flirtet seit langem mit Herrn Putin. Er wird bestimmt nicht diese Leute in sein Land lassen, die per Geoengineering seine Leute zugeschüttet haben. Aber Erdogan war sicherlich ironisch gemeint von Dir:-).

      Nochmal zu dem anderen Thema namens “Shedding” oder “Transfection”. Es scheint sich jetzt herauszukristallisieren, was da genau “sheddet”. Es scheint das Lipidnanopartikel zu sein. Für mich sieht es nach diesem Vortrag so aus, als wäre diese “Giftplörre” total auf “Transfection” angelegt:
      https://rumble.com/v29xlsq-live-8-uncensored-shimon-yanowitz-new-nanotech-in-injected-people-is-spread.html
      Liebe Grüsse

      1. Rumpelstilzchen

        Lieber Holger.

        der Verweis auf Erdowahn war in der Tat ironisch gemeint…

        Was Shedding anbelangt, so sollte man jedenfalls vom Schlimmsten ausgehen….
        Das Dreckszeug wurde nicht zufällig in einem Biowaffenlabor entwickelt und die Bevölkerungsreduktionsagenda ist voll im Gange, Barbaren die sich so etwas ausdenken, schrecken vor nichts zurück. Ganz im Gegenteil.

        Grüße vom RS

    2. Rumpelstilzchen

      Scott Ritter bestätigt mit seinen Worten das von mir Ausgeführte: