Impfpflicht: Führer Spritzen-Scholz gibt Gas

BRDigung: Rote Ampeln interessieren nicht mehr, der Gelb-, Grünanteil ist bereits groß genug, sodass man jetzt das Pedal mit Macht durchtreten kann, um einen fliegenden Staat … ähm … Start hinzulegen. Olaf Scholz als Impfstraßen-Schumi und Meister aller Sackgassen, was für ein herrlicher Gedanke. Warum auch zweifeln, warum nachfragen? Jetzt geht es um das “Vierte Reich” auf deutschem Boden, das Projekt duldet keinen Aufschub. Hier die Details zu diesem irren Rennen: Alarm: Impfpflicht soll noch vor Weihnachten durch das Parlament gepeitscht werden! … [Deutschlandkurier].

Angesichts solcher Rennen ist es eine schlechte Idee die Veranstaltung als solches kritisieren zu wollen. Die Zuschauer auf den Rängen, größtenteils bereits angefixt, toben und wollen endlich richtig Aktion sehen. Dass es sich um ein illegales Rennen handeln könnte, kommt angesichts der offensichtlichen Massenteilnahme niemanden mehr in den Sinn. Dessen ungeachtet werfen wir einen Blick auf die markantesten Haltesignale, die bei dem kurz bevorstehenden fliegenden Start garantiert keine Rolle mehr spielen werden. Dazu befinden sich die Akteure selbst zu sehr in einer Hysterie und können aus eigener Anschauung das “Todesrennen” gar nicht mehr abbrechen. Die Psychose der Rennleitung und der Spritz-Junkies ist vollkommen.

EU-Ratsbeschlüsse

Impfpflicht: Führer Spritzen-Scholz gibt Gas

Das erste und markanteste Haltesignal, welches jetzt ohne Federlesen fix mal überfahren wird, sind EU-Ratsbeschlüsse. Damit verabschiedet man sich unverhohlen von EU-Recht, welches zum Teil seine Wurzeln sogar noch tieferliegend im Völkerrecht hat. Vornehmlich handelt es sich dabei um den folgenden EU-Ratsbeschluss, den man hier einsehen kann: Ethical, legal and practical considerations … [Pace.coe.int – Teil 7.3]. Dabei ist es bigott wenn eine EU-Kommissionspräsidentin von den Laien auf der einen Seite vom Vorrang des EU-Rechts spricht und auf der anderen Seite bei ihrer Propaganda für eine EU-weite Impftpflicht scheinbar in Unkenntnis oder willentlich solche Bremsklötze einfach von der Fahrbahn zieht.

An dieser Stelle kann man gar einmal einen lockeren Frageeinwurf machen, um die eigene Denkfähigkeit zu schärfen, quasi im Quiz-Stil. Welches der verbrieften und seiner Natur nach “unantastbaren Grundrechte” ist derzeit in Deutschland noch in Kraft und nicht aufgrund der Situation teilweise oder ganz ausgesetzt? Viel Freude beim Nachgrübeln und Aufschreiben. Die Liste wird vermutlich verdammt kurz ausfallen. Oder anders gesagt, sämtliche der einst unverbrüchlich geglaubten Rechte (siehe Grundgesetz) sind längst kassiert. Mag jeder seine eigenen Schlüsse daraus ziehen.

Nürnberger Kodex

Mit dem Nürnberger Kodex, ein nicht minder gravierender Bremsklotz, verhält es sich ähnlich. In einer Phase, in der die Menschheit offensichtlich noch vollständig unter dem Eindruck des Zweiten Weltkrieges stand (1947), wurde der Nürnberger Kodex entwickelt, um genau solche Zwangssituationen ein für alle Mal zur verhindern. Der Nürnberger Kodex hat(te) einen ähnlichen hohen Stellenwert und ist somit untrennbar mit den Menschenrechten verbandelt, die gerade ebenso leichtfertig verabschiedet werden. Wer kann, der kann!

Es gibt keinerlei Rechtfertigung diese Normen außer Acht zu lassen. Bei einer Sterblichkeit von rund 0,15 Prozent der Erkrankten überhaupt noch von einer Pandemie sprechen zu wollen, ist lediglich der fortwährenden Umdefinition des Pandemiebegriffs auf WHO-Ebene geschuldet. Das sind wohlweisliche, geplante und vorsätzliche propagandistische Hirwäschereien, die keinerlei Evidenz vorweisen können. Alle vorliegenden Zahlen lassen den Schluss zu, dass es sich bei dieser Pandemie in etwa um den Gefährlichkeitsgrad einer schweren Grippe handelt. Der gesamte Rest rundherum ist pure Angst-Propaganda.

Düstere Prognose

Impfpflicht: Führer Spritzen-Scholz gibt Gas

Spätestens damit wird klar, dass wir bereits längst im Faschismus angekommen sind. Vielleicht sollten wir uns auf den Begriff “Santifaschismus” einigen, um einen gedanklichen Faden zum Ursprung dieser neuen “totalitären Variante” zu legen. Der Vorwand, hier die Menschheit retten zu wollen, ohne Ansehung von realen Daten und Fakten, ausschließlich propagandabasiert, ist ein untrügliches Anzeichen für diese These. Dazu zählt auch das konsequente Abwürgen jedweden Diskurses zu dieser Thematik.

Die sich aus dem aktuellen Handlungsstrang ergebende Entrechtung der Menschen ist nicht nur unverzeihlich, sie ist schlicht kriminell. Wie allerdings beim letzten Faschismus auch, werden wir wohl erst den Zusammenbruch des Systems abwarten müssen. Allein, um anschließend mit den Überlebenden einmal mehr zu konstatieren wie schrecklich doch Faschismus ist. Wer Augen und Ohren heute offen hält, kann es bereits in seiner ganzen Tragweite erahnen. Und wer das tut, ist heute selbstverständlich, wie damals auch, ein “unsolidarischer Volksschädling”. Erst nach brutaler Beendigung der tödlichen Phase mutieren diese wieder zu Helden. Wer kennt das Spiel nicht? Heute haben wir schönere Begriffe für diese Volksschädlinge gefunden, wie “Verschwörungstheoretiker”, “Rechte”, “Nazis”, “Querdenker” oder “Schwurbler”. Und wer es glaubt, wird heute ebenso selig wie schon zu Zeiten des Tausendjährigen Reichs, zumindest bis zum Tag des bösen Erwachens.

Wir wünschen allen eine ampeloptimierte, gespritzte Weihnacht!


2 Antworten zu „Impfpflicht: Führer Spritzen-Scholz gibt Gas“

  1. Avatar von Gerhard Bleckmann
    Gerhard Bleckmann

    Handelt es sich nicht nur um ein riesiges Geschäft? Da müssen die längst veralteten Impfdosen unter die Leute gebracht werden. Wir haben keine Presse mehr, die das untersucht. Warum werden nicht die längst vorhandenen Impfstoffe mit toten Viren geimpft, ich wäre sofort dabei.

  2. Avatar von Rusfunker
    Rusfunker

    Präsident an sein Volk: „Niemand wird gezwungen, diesen Impfstoff zu nehmen“ (+Video)
    https://newsticker.rusfunker.com/2021/12/video-impfzwang-ausgeschlossen.html