Kölner Spezialeinsatzkräfte haben am Dienstagnachmittag einen 51-jährigen Mann in Leverkusen-Opladen in seiner Wohnung festgenommen. SEK-Beamte verschafften sich nach längeren Gesprächen mit dem Mann um 19.37 Uhr gewaltsam Zutritt zur Wohnung und überwältigten ihn. Trotz Gegenwehr blieb er unverletzt. Er hatte keine Gelegenheit mehr, auf eine Armbrust und dazugehörende Stahlbolzen sowie eine Luftdruckpistole zuzugreifen.

Gegen 14.30 Uhr hatte der Leverkusener eine Gerichtsvollzieherin, die in Begleitung von Polizeibeamten eine gerichtlich verfügte Zwangsräumung durchsetzen wollte, aus seiner Wohnung im Mehrfamilienhaus auf der Adalbertstraße bedroht.