Zum Islam konvertiert: 15-jährige Dänin hatte Sprengstoff im Keller

Holbæk – Dänemark:  Die Polizei hat ein 15-jähriges Mädchen verhaftet, das im Haus seiner Mutter mit Sprengstoff experimentiert hat, berichtet heute die deutschsprachige Tageszeitung Nordschleswiger.

Terrorexperten durchsuchten das Haus ihrer Mutter in dem kleinen Ort Kundby. Im Keller wurden sie offenbar fündig.

Die Mutter war mit ihrer Tochter erst vor einem halben Jahr in die Ortschaft gezogen.

Außer dass das Mädchen zum Islam konvertiert ist, sind noch keine weiteren Hintergründe bekannt.

Das dänische Fernsehen sendet heute morgen, dass gegen das Mädchen Anklage erhoben werden soll.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5625 Artikel
Frisch aus der Redaktion