Zeugen Jehovas – hat Moskau die falsche Religionsgemeinschaft verboten?

Ich bin jetzt kein besonderer Fan der Zeugen Jehovas, aber die stets züchtig und adrett gekleideten Wachturmverteiler nerven mich eigentlich nur, wenn sie samstagmorgens an der Haustür klingeln und über die Bibel sprechen wollen.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Ansonsten ist dieses Völkchen recht unauffällig:

  • sie begehen keine Terroranschläge
  • sie drohen Ungläubigen nicht mit dem Tod
  • sie verstümmeln ihre Kinder nicht durch Genitalbeschneidung
  • sie halten sich an die Gesetze der Staaten, in denen sie leben und fallen nicht durch eine erhöhte Kriminalitätsrate auf
  • sie begehen keine Ehrenmorde

weniger schön:

  • wer aussteigt, wird häufig von Familie und Gemeinde unter Druck gesetzt

Beruflich und privat habe ich einige “Zeugen” kennengelernt. Nicht alle, die ausgestiegen sind, haben den Kontakt zur Familie völlig verloren, aber es sind schon ziemlich rigide Strukturen, in denen sie sich bewegen. Auf die Inhalte der Lehre will ich nicht eingehen, was mittels Gruppenzwang eingetrichtert wird, lehne ich grundsätzlich ab, egal wie radikal oder – im Vergleich zu anderen – gemäßigt die Inhalte erscheinen mögen.

Warum sie kritisiert werden:

  • weil sie Organspende, Blutspenden und Impfen ablehnen. Im autoritären Russland mit dem traditionellen Impfzwang sieht man solchen Ungehorsam nicht gerne. Zudem kommt die Sekte aus den USA, was wohl ein weiterer Grund für das Verbot ist.
  • Auch in Deutschland wird ihr Misstrauen gegenüber der Schulmedizin sehr kritisch gesehen. Im Ernstfall wird Zeugen-Eltern mit dem Jugendamt gedroht und dann stimmen die meisten der Transfusion zu.

Ich bin zwar auch ein Gegner von Organspenden, aber das ist meine Entscheidung, die ich für mich gefällt habe, nicht weil irgendeine Gruppe das von mir verlangt. Sollte sich jemand nach meinem vermeintlichen Ableben an meinen Innereien bedienen, sofern davon noch etwas brauchbar ist, werde ich ihm in seinen Alpträumen erscheinen und das Leben zur Hölle machen. Der Mensch ist kein Ersatzteillager. Bei Bluttransfusionen und Impfungen sehe ich das Ganze etwas differenzierter, aber Zwang halte ich weder in der einen noch in der anderen Richtung für angemessen. Jeder soll selbst entscheiden dürfen, auch die Zeugen Jehovas.

Wie auch immer man das Grüppchen bewerten mag, es hat kaum Einfluss auf das gesellschaftliche Leben, vor allem bedroht es keine aus ihrer Sicht Ungläubigen mit dem Tod oder macht anderen gesellschaftlichen Gruppen Vorschriften. Ich bin also nicht für die Zeugen, aber ganz sicher gegen ein Verbot. Da gibt es andere, auf die das ganz und gar nicht zutrifft. Das hat aber nichts …

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Wolfgang van de Rydt
Über Wolfgang van de Rydt 259 Artikel
Freier Journalist - Autor - Musiker

3 Kommentare

  1. Ich halte die Zeugen für recht harmlos. Daß Aussteiger unter Druck geraten halte ich ebenfalls für ein Gerücht. Sie werden nach Austritt gemieden von den restlichen Gemeindemitgliedern, aber sonst?

  2. Das Verbot hat seine Richtigkeit. Der Autor scheinst sich mit dieser Gruppierung noch nicht wirklich beschäftigt zu haben. Ich weiß warum diese Gruppierung in Russland verboten wurde. Dein Glaube dass sie Gesellschaftlich nicht auffallen, zeigt nur wie geschickt sie ihre Aktivitäten verbergen. Die Zeugen Jehovas, da geht es um viel Geld, Kapital und damit nehmen sie Einfluss auf die Menschen, im Übrigen sitzen auch US Geheimdienste wie z.B. CIA hinter dieser Gruppe. Natürlich sehen die einzelnen Mitglieder diese Geheimdienste nicht. Wenn Du glaubst, dass es nur die Wachturm Leute sind, da muss ich Dich enttäuschen. Es ist ein ganz anderes Potenzial als Du glaubt.

    Bei diesen Zeugen Jehovas geht es um Massenpsychose und Beeinflussung deren Unterbewusstsein und um Betrugskurse anzubieten um damit viel Geld zu verdienen. Natürlich regelmäßige Beiträge. Aber was schwerer wiegt, ist der gesundheitlich Aspekt, wie verbotene Blutübertragung oder gar Verbot Lebensrettender OP’.s. Also wenn Du dass als harmlos ansiehst, dann scheinst Du Dinge nicht zu begreifen. Sie arbeiten mit moderner Verkaufspsychologie in der Mitgliederwerbung. Ich halte die offiziellen Kirchen schon für entbehrlich. Die Zeugen Jehovas sind eine gefährliche Sekte, die auch durch Geheimdienste gesteuert sind.

    Speziell in Russland geht es um Regimchance und Politische Machtausübung durch Kirchen getarnt. Russland hat diese Gefahr lange schleifen lassen, obwohl man insbesondere die Tätigkeit der CIA Unterwanderung verharmlost hatte.Diese Sekte wird zum Beispiel auch von Typen wie Soros genutzt, um die Opposition zu übernehmen. Meiner Meinung nach, sollte Putin alle Kirchen einer genauen Kontrolle unterziehen. Auch die Katholische Denn wir haben den Untergang der SU, im Wesentlichen, dem Papst Johannes zu verdanken. Er hat die Macht der Eliten untergraben um Unruhe in die Struktur zu bekommen.

    Dieses politischen Einfußnahme, wurde von deutschen Journalisten offen gelegt und bewiesen. Auch in Polen, Solidarnosch wurde von der CIA geleitet und durch die CIA und den Papst Johannes massiv unterstützt. Auch Gorbatschow hatte CIA Kontakte, bei seinem Studium in den USA! Nach alldem ist es völlig gerechtfertigt, diese Sekte zu verbieten!

  3. Das UMFELD, in dem die Ernsten Bibelforscher sich gründeten, ist der Sumpf aus Evangelikalen, Zionisten und Freimaurer im Bibelgürtel. Zu allem Überfluss war Charles Taze Russell auch noch Jurist. Das ist auch das morsche Holz, aus dem Politiker wie Donald Trump in den USA geschnitzt sind. Die Saat der englischen Pilgerväter ist von Neuengland aus aufgegangen.

    Der Gruppenzwang innerhalb einer Ortsversammlung verstärkt die ideologisch begründete Isolation. Wer die Zeugen Jehovas verlässt, stürzt oft ins Nichts und verfällt in Depressionen. Auch bei Jehovas Zeugen selbst gibt es mehr Depressive als bei der übrigen Bevölkerung.

    Die herrschenden Gruppendynamiken lösen Fassungslosigkeit und Entsetzen bei Außenstehenden aus, wenn sie vollständigen Einblick gewinnen.

    Die geübte Gedankenkontrolle verführt die meisten Ex-Zeugen nach ihrem Ausstieg zu einem Ersatzkult, um wieder in ein vertrautes Lebensmuster zu gelangen.

    http://www.dzig.de/Totalitaere-Organisationen-Kommunistische-Partei-und-Jehovas-Zeugen

    https://www.jw.org/de/aktuelle-meldungen/rechtliche-entwicklungen/nach-region/russland/

Kommentare sind deaktiviert.