Zerlegt sich die AfD nach Höcke-Rede? … und was er wirklich sagte …

Die Presse schreibt wieder einmal das Ende der AfD herbei. Totgesagt wurde die Partei bereits nach dem Zerwürfnis von Lucke und Petry, die danach die AfD erfolgreich mit in den Bundestag führte und dann selber austrat. Was nun in der AfD vor den so wichtigen Wahlen in mehreren Bundesländern los ist, muss freilich nicht wieder so enden. Spaltet Höcke die Partei?

  • Was Höcke auf dem Kyffhäusertreffen wirklich sagte, kann man diesem Video entnehmen.

Was die Presse daraus macht, lesen Sie hier:

Hier das komplette Video – urteilen Sie selbst!

Kyffhäusertreffen 2019 Live mit Björn Höcke – Der Osten steht auf!

5 KOMMENTARE

  1. Björn Höcke hat mir gestern (und gewiss Millionen AfD – Wählern) aus der Seele gesprochen bei seiner Rede der Flügel-Veranstaltung in Eichsfeld /Thüringen. Er kritisierte zurecht die Spalter der „FDP 2.0“ – AfDler, die ständig gegen die vielen patriotisch – nationalkonservativen AfDler in Ost und West poltern und hetzen statt gegen den politischen Gegner, die Kartellparteien. Es ist unfassbar, was da eine Energie verschwendet wird. Und er kritisierte des weiteren völlig zurecht in Teilen den Bundesvorstand, „der sich vom feindlich gesinnten Medienkartell treiben lässt“ (statt zu sagen, es ist mir egal, was ihr berichtet über den oder den „Skandal“ oder Person, denn sie werden eh jeden Krümel zur Spaltung nutzen und aufbauchen!). Höcke u.a. wird seit 2 Jahren jeden Tag von Presse / TV – Teams überwacht und verfolgt, um irgendetwas zu finden, wo man den Mann schädigen könnte, Und wie Höcke abschließend zutreffend sagt: dieser sich von Mainstream-Medien sich treibende Bundesvorstand wird bald bei der nächsten Wahl Geschichte sein! Man muss sich nur mal fragen, warum der nationalkonservative Kurs der AfD im Osten bei den Menschen so erfolgreich ist im Gegensatz zum „gemäßigten“ „FDP 2.0“ – Kurs vieler Landesvorsitzende im Westen. Da sagen die Bürger klipp und klar: Das ist nicht mehr meine AfD von 2017 im Westen, da kann ich auch FDP oder CDU /CSU wählen oder wieder gar nicht mehr wählen gehen. Und gott sei Dank ist in NRW nun ein Richtungswandel vollzogen, hin zum volksnahen nationalkonservativen Patriotismus, den man nach Petrys Abgang endlich zu vollzogen glaubte. Denn je näher die AfD zur FDP / CDU/CSU rückt, desto weniger Stimmen erhält sie von den Bürgern. Das ist klar. Das ist die „Republikaner“ – Erkenntnis aus den 90ern.

    • Vollste Zustimmung!
      Nur so kann und muß sich im Westen entlich was bewegen!

      „Man muss sich nur mal fragen, warum der nationalkonservative Kurs der AfD im Osten bei den Menschen so erfolgreich ist im Gegensatz zum „gemäßigten“ „FDP 2.0“ – Kurs vieler Landesvorsitzende im Westen.“

      Weil wir für die Richtung des Flügels, die der Flügel heute repräsentiert, damals 1989 auf die Strasse gegangen sind! Genau darum!!

      Beste Grüße aus Sachsen-Anhalt

  2. „Wer heilt hat Recht“.

    Gilt auch für Wählerstimmen.

    Nun kriechen die Klugscheißer sicher wieder aus ihren Wohlfühlzonen: „Wahlen werden im Westen gewonnen.“ mimimi (wie man sieht! LOL 🙂 )
    Na dann mal los, oder wer hindert die GUTEN im Westen 25%+ zu erarbeiten? Kriegen sie nicht gebacken und Schuld hat natürlich der Osten und die ganzen „Radikalen“. (typisches Jammerwessi-Verhalten. Schuld haben immer andere.)
    Entweder da ist was dran und die Ossis sind doof weil sie Nazis wählen, oder da ist nichts dran und die Wessis sind doof und glauben jedes Märchen.
    Das Dilemma der West-AFD: sie versuchen sich den „Dummen“ anzupassen. Was wird wohl das logische Ergebnis sein, wenn man versucht es den Schildbürgern recht zu machen oder gar selber einer zu werden? 🙂

  3. Hoecke ist ein guter Mann, welcher konsequent denken und argumentieren kann. Was mir in der AfD missfaellt sind die Fluegel- und Grabenkaempfe, welche die Partei als solche schaedigen. Neben der Petry gab es noch eine ganze Reihe von Aussteigern,welche die Partei dringend braeuchte. Die Motive fuer den Ausstieg Einzelner sind nicht klar bzw. logisch nachvollziehbar Sie schaden nicht nur der Partei sondern ganz Deutschland. Die politischen Gegner lachen haemisch und bekommen immer mehr Oberwasser. Das fuehrt eines Tages zu unkonrollierbarem Hochwasser in dem viele Deutsche jaemmerlich “ ersaufen “ werden. Daran habe ich nicht den geringsten Zweifel.

Comments are closed.