Zentrum für entartete Kunst hat Höckes DNA überprüft: „Kein Abstammungsdeutscher!“

Björn Höcke – Foto: O24

Statt sich mit ihrer eigenen Physiognomie zu beschäftigen, die möglicherweise deutliche Hinweise auf schwerste Persönlichkeitsstörungen und seelische Abnormitäten hätte liefern können, haben die selbsternannten „Künstler“ des „Zentrums für politische Schönheit“ heimlich einen DNA Test von Björn Höcke auswerten lassen. Das jedenfalls behaupten Zersetzungsaktivisten und dem Ergebnis nach sein Höcke kein „Abstammungsdeutscher“ und hätte somit kein Recht, für den „völkischen Rassismus“ zu sprechen. Der AfD-Politiker soll ein „Auswanderungsportugiese“ sein, was immer man darunter auch verstehen mag.

Wer so rassistisch argumentiert, wie diese Linksfaschisten, hat sich den Titel „Entartete Kunst“ für sein „Werk“ redlich verdient.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5969 Artikel

Frisch aus der Redaktion

9 Kommentare

  1. gibt es eigentlich noch normale Menschen auf dieser Welt?
    Zentrums für politische Schönheit, egal wer dahinter steckt, denen muss der Arsch ja so auf Grundeis gehen!
    Aber weiter so, mit solchen Dingen disqualifiziert ihr euch selbst, unfassbar!

    • Lol !
      Da steht unser Björn nun in einer Reihe mit
      .
      -den Römern (ca 600 J.Römerherrschaft)
      -Heinrich der Seefahrer (auch Käpfer gegen den Islam)
      -Seefahrer Vasco da Gama, (Entdecker)
      -Marques de Pombal (Reformer)
      -Soldaten der Nelkenrevolution (gegen Salazar)

      gute Gene.. :-)

  2. Wieso darf ein künstlicher Ausländer keinen „völkischen Rassismus“ propagieren, aber ein inländischer Künstler den „rassischen Volkstot“?

    tzzzz…Die Rasse der Völker, Hasskriminalität, Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit….was kommt (wieder) als Nächstes? Gesinnungsverbrechen? Staatsfeindliche Hetze? Europaschädliches Verhalten? Zusammenrottung? Klassenfeindliche Zersetzung?…Heiko M. übernehmen Sie.

    Was geht nur in diesen unheilbar kranken Hitlerhirnen vor? Ich ahne schon wo das hinführt. Nur Blöde merken das nicht. Passt bloß auf Leute, sie sind wieder da (oder waren nie so richtig weg)! Mit Nettigkeiten werden wir die garantiert nicht los. Scheint wirklich was dran zu sein, am deutschen Nazi! Evtl. haben die „Künstler“ sogar recht. Sie beschuldigen nur die Falschen, so wie damals auch schon.

  3. Bin gerade etwas irritiert.
    Oder liegt es vielleicht daran, dass die „entarteten Künstler“ entartete Wirrköpfe sind?

    » Dürfen eigentlich nur „Abstammungsdeutsche“ für den völkischen Rassismus sprechen?
    » Also wenn Hr. Höcke nach diesem DNA-Test ein „Auswanderungsportugiese“ sein soll, dann kann er doch auch kein Nazi sein. Weil Nazis sind ja nur Deutsche, oder sie haben zwei deutsche Eltern und vier deutsche Großeltern, lt. einer EKD-Rotweinsäuferin.

  4. Wenn man die DNA-Proben der Mitglieder des Zentrums für gequirlte Scheiße untersuchen würde, käme heraus das sie alle von einem ar***gef***en Suppenhuhn abstammen.

  5. Höcke kein Abstammungsdeutscher? Ja und? Wen stört’s? Wo ist der Witz?
    Über dieses beschmierte Zentrum für geistige Blödheit kann man herzlich lachen. Man gewinnt fast den Eindruck, die Hansels sind Undercoverakteure der AfD, um Linke lächerlich zu machen. Aber aus Erfahrung wissen wir, dass Linke das viel besser selber können.

  6. Kann mich noch an ein ähnliches Eigentor der Linken erinnern, als sie behauptetem, Thilo Sarrazins Vorfahren seien Hugenotten und Sarrazin habe daher Migrationshintergrund. Ich weiß nicht mehr, wie Sarrazin reagiert hatte, ich hätte gefragt: Na und?

Kommentare sind deaktiviert.