Folgt uns auf Telegram und Gab

Dr. Josef Schuster / Freud [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons
Der Zentralrat der Juden ruft die Parteien vor den Wahlen in Ostdeutschland dazu auf, die AfD politisch zu isolieren. „Ein fatales Signal wäre die Koalition einer Partei mit der AfD“, sagte der Zentralratspräsident Josef Schuster der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Er hoffe sehr, so Schuster, dass sich die Parteien ihrer Verantwortung bewusst seien und nicht jeder nur auf die eigenen Vorteile schaue. „Es geht darum, sich von Positionen der AfD ganz deutlich zu distanzieren und die AfD politisch zu isolieren.“

6 KOMMENTARE

  1. Als was versteht der Zentralratspräsident der Juden, „Josef Schuster“, seine dubiose Organisation eigentlich?
    Politisch? Ethnologisch-/Kulturell? Religiös? Kommerziell?
    Am liebsten wohl ein bisschen von alledem.
    Aber dann müsste man dies auch Muslimen, Buddhisten und „Sonstigen“ zugestehen. Und da sind wir – trotz unserer Nachkriegs-Bußfertigkeit – Gott sei Dank doch noch ein Stück weit davon entfernt!

  2. Warum halten die nicht einfach ihr großes Maul ?
    Dann werden sie sich wieder wundern dass der Michel …….

  3. Gut das es in der AfD selbst Juden gibt die das einzuordnen wissen.Möge ER nach Israel ziehen und uns von seinem Geschwätz befreien.

  4. Es soll ja ne Menge Vorgebeugte geben, die ganz ganz fest an Koitu., ähm Koalition mit der SED glauben. Denen empfehle ich einen ausreichenden Vorrat an Vaseline.

Comments are closed.