An der Konferenz der Freien Medien, zu der die AfD in den Bundestag geladen hatte, nahm auch der Youtuber Oliver Flesch teil. Zuvor hatte er bereits angekündigt, während seines Aufenthalts in der berüchtigten Rigaer Straße bei einer Bekannten zu übernachten. Zudem postete er ein Video von seinen Rundgängen im Antifa-Revier. Das rief offenbar die linken Schläger auf den Plan, wie die Polizei berichtete:

„Mehrere Unbekannte griffen in der vergangenen Nacht einen Mann in Friedrichshain an. Nach ersten Ermittlungen bemerkte ein Passant gegen 1.30 Uhr auf der Rigaer Straße mehrere Maskierte, die mit Stöcken und Knüppeln auf einen Mann einschlugen. Der Zeuge alarmierte die Polizei, woraufhin die Unbekannten flüchteten. Die alarmierten Einsatzkräfte führten eine Absuche der Umgebung nach den Angreifern durch, die jedoch ohne Erfolg verlief. Alarmierte Rettungskräfte brachten den 49-jährigen Angegriffenen in eine Klinik, aus welcher er sich noch vor der Behandlung selbst entließ. So konnten seine Verletzungen am Kopf und an einem Arm dort nicht behandelt werden. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.“