Panik in Davos – Elon Musk hat gerade das WEF “zerstört” | Livestream mit Clayton Morris

Elon Musk kündigte am Freitag an, dass er seine 44 Milliarden Dollar (43,2 Milliarden Euro) teure Übernahme von Twitter mit der Begründung kündigt, dass “mehrere Bestimmungen” der Vereinbarung verletzt worden seien. 

Der reichste Mann der Welt schrieb in einem Zulassungsantrag, dass das Social-Media-Unternehmen es versäumt habe, Informationen über gefälschte oder Spam-Konten auf seiner Plattform bereitzustellen.

Die Bedingungen der Vereinbarung sehen vor, dass Musk eine Auflösungsgebühr von 1 Milliarde Dollar (981 Millionen Euro) zahlen muss, wenn er die Transaktion nicht abschließt. Twitter kündigt jedoch bereits an, dass es vor Gericht kämpfen wird, um die Vereinbarung durchzusetzen.

Die Nachricht ist die jüngste Wendung in einer wochenlangen “Will-he-won’t-he”-Saga, in der der milliardenschwere CEO von Tesla und SpaceX Twitter öffentlich beschuldigte, die Zahl der gefälschten oder Spam-Accounts zu unterschätzen, die für die Geschäftsentwicklung des Unternehmens entscheidend sind.

In einem Schreiben an die Börsenaufsichtsbehörde erklärte Musk, Twitter sei seinen vertraglichen Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Übernahme nicht nachgekommen und habe ihm nicht genügend Informationen zur Verfügung gestellt, um eine unabhängige Bewertung der Prävalenz von gefälschten oder Spam-Konten auf der Twitter-Plattform vornehmen zu können”.

Ein Großteil des Übernahmedramas hat sich auf Twitter abgespielt, wo Musk – der mehr als 95 Millionen Follower hat – wiederholt beklagte, dass das Unternehmen seinem Potenzial als Plattform für freie Meinungsäußerung nicht gerecht werde.



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.