#Wurzen: Schwere Auseinandersetzungen zwischen Deutschen und Asylbewerbern – Zwei Deutsche niedergestochen

Wurzen / Sachsen: Noch sind die Hintergründe unklar, die zu den Auseinandersetzungen zwischen Deutschen und einer Gruppe „Ausländer“ führten, wie die Polizei sich ausdrückt, unklar. Am Ende wurden zwei Deutsche durch Messerstiche schwer verletzt.

Polizei: Foto: schmidt13 / 123RF Lizenzfreie Bilder

Hier zunächst der Polizeibericht im Originalwortlaut:

Auseinandersetzungen im Stadtgebiet Wurzen

Ort: Wurzen, Dresdner Straße
Zeit: 12.01.2018, ab etwa 22.40 Uhr

Nach bisherigen Erkenntnissen kam es in der letzten Nacht im Bereich der Parkanlage am Bahnhof zu einer wohl noch rein verbal geführten Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen junger Deutscher und Ausländer, wobei sich letztere in ihre Unterkunft an der Dresdner Straße zurückzogen. In der Folge begaben sich zwei Deutsche zu diesem Wohnhaus, schlugen gegen die Haustür und beschädigten eine Scheibe. Daraufhin verließ eine kleinere Gruppe von Ausländern das Gebäude und verfolgte die beiden Deutschen, weshalb es zum neuerlichen Aufeinandertreffen mit der deutlich größeren Gruppe Deutscher (etwa 30 Personen) kam. Aufgrund deren Auftretens begaben sich die Ausländer – unter Verfolgung – zurück zur Unterkunft, welche aber kurz darauf durch wohl zwölf Anwesende/Bewohner wieder verlassen wurde, die mit Messern und Knüppeln bewaffnet waren. Dieser Personenkreis verfolgte nun seinerseits die deutsche Gruppierung und verletzte zwei Männer durch Messerstiche am Oberschenkel schwer. Zudem kam gegenüber einem Dritten offenbar auch ein Elektroschocker zum Einsatz. Im Anschluss daran stürmten dann wohl wiederum mehrere Deutsche in das Wohnhaus der Ausländer, in dessen Inneren weitere körperliche Attacken stattfanden. Die Geschehnisse ereigneten sich innerhalb einer relativ kurzen Zeitspanne und wurden unter schnellstmöglicher Zuführung weiterer Polizeikräfte unterbunden.

Die Polizeidirektion Leipzig kann gegenwärtig noch nicht sagen, welcher konkrete Anlass die Gewaltkette begründete und ob sich jene – die Abläufe und die Anzahl der Beteiligten bedingen eine gewisse Unübersichtlichkeit – tatsächlich wie oben dargestellt abspielte. Deshalb muss zur Vereinfachung leider auch auf die wenig differenzierenden Begriffe „Deutsche“ und „Ausländer“ zurückgegriffen werden. Ferner kann zum jetzigen Zeitpunkt auch noch keine Aussage getroffen werden, ob die Gewalt durch eine rassistische bzw. extremistische Motivation begleitet wurde. Gleichwohl wurde bereits veranlasst, die Ermittlungen, welche wegen § 125 a StGB (Besonders schwerer Fall des Landfriedensbruchs) geführt werden, dem Dezernat Staatsschutz zu übertragen. Es sei aber angemerkt, die Einschätzung bezüglich einer politischen Tatmotivation immer erst im Zuge der Ermittlungen treffen zu können – sie ist nie eine (spekulative) Eingangsbedingung.

Im Netz werden die Geschehnisse unterschiedlich interpretiert:

Die Mitteldeutsche Zeitung schreibt dazu:

Serie der Gewalt in Wurzen Gruppen junger Menschen gehen aufeinander los

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6895 Artikel
Frisch aus der Redaktion

13 Kommentare

  1. Papa Papa, ich habe 100 Nazis gesehen.

    Laß ab mein Sohn, laß ab.

    Aber Pappa, es waren mindestens 50 echte Nazis, ich bin mir ganz sicher.

    Laß ab mein Sohn, laß ab.

    Papa, ich bin mir wirklich sicher, es waren mindestens 10, so glaub mir doch.

    Laß ab mein Sohn, laß ab

    ..Aber geraschelt hat es wirklich.

    • @Blutige Diamanten:

      PERFEKT!!!! :-DDDDDD

      es hat jedoch nicht „geraschelt“, mein sohn… lass ab….
      die fliege war’s….hat ein „baeuerchen“ gemacht….

      best regards from texas, my friend….

      ……LOL…. suuuuper!

      • Gruß zurück.

        Hat deine Frau zufällig eine nette unverheiratete Schwester oder kennst du eine geheime Greencardsruckerei?
        Ich wähle auch Trump, versprochen!

        • @blutige diamanten:

          thx… ?

          wie kann man denn „zufaellig“ eine schwester haben? „oehm, schatz, ich bin ZUFAELLIG schwanger“? er darauf: na, WAS fuer ein zufall….ICH auch!“ :-DDDD

          nee, meine frau hat zwar eine schwester, aber jene driftet in new germoney vor sich hin.. ?
          das nuetzt dir also nichts, my friend…

          wir haben eben mal geschaut: du koenntest ja ein „longhorn“ heiraten…
          ach nee, das geht ja auch nicht, denn NUR in „gerMONEY“ darf ja jeder alles und jeden „heiraten“… obwohl, Las Vegas waere ne option, da geht das auch… ROFL…

          ja,ja… du waehlst dann trump…das sagst du JETZT….
          und DANN bin ICH schuld, wenn „killery Killton“ doch mit EINER, naemlich DEINER stimme das „ruder uebernimmt“… ?

          dann heisst es namlich fuer MICH „lauf, forrest, LAUF“….. :-DDDDD

          spass beiseite, ERNST kommt gerade aus der kneipe:

          es gibt aber alternativen, wenn du wirklich deine „zelte“ drueben abbrechen willst…
          keine sorge, du musst dich nicht GENDERN, „alfredo gorgonzolas“ heiraten und eine mega „fiesta“ (nein, nicht die knutschkugel von ‚ford‘ ist gemeint, sondern die feier) ausrichten… ?

          best regards von uns beiden zurueck

  2. Dank gebührt der kriminellen Psychopathin Merkel und Ihrem verräterischen Hofstaat !
    ………..noch sitzen sie da oben…………….

  3. @ernst:

    nun sei doch mal nicht so….
    immerhin bezahlen die „knueppeltrager“ doch bald deine „rente“….
    ok, vorher wird „mal hier & mal da“ gestohlen, „gemessert“, vergewaltigt….
    aber, „angie“ bekommt das ALLES sicher schnell in den „griff“….also, samt abgekauter fingernaegel….
    (die natuerlich nicht, nagelbett-entzuendung sitzt schon in den startloechern…vergleichbar mit all den
    „familien-nachzueglern“)…

    „ditt hatt se euch doch vasprochen“… un der MADDIN OOCH….

    also…

    satiere AUS

  4. Wären sie nicht da, dann gebe es auch diese Auseinandersetzung nicht, wobei niemand das Recht hat, eine Grenze unberechtigt zu überschreiten und die Verantwortlichen ihrer Aufgabe nicht gerecht werden, indem sie bestehendes Recht negieren. Außerdem ist auch niemand verpflichtet diese Menschen willkommen zu heißen und ihnen beizustehen, nicht einmal die Regierung, weil sie sich damit bereits strafbar macht indem sie gegen das Schengener und Dublin-Abkommen verstößt und das sollte man als Gesetzgeber tunlichst unterlassen, wenn man nicht in den Verdacht geraten will, Recht durch Willkür zu ersetzen.

  5. Was sonst noch passierte in unserem schönen Land, in dem „wir alle gut und gerne leben“: Ein Einzelfallereignis, das offenbar für die ARD nur von regionaler und nichthauptstädtischer Bedeutung ist, kam heute um 19:30 Uhr etwas hartleibig, zäh-zähneknirschend und unvollkommen vom rbb, Studio Potsdam, in der Nachrichtensendung „Brandenburg aktuell“ an die Öffentlichkeit. Der Meldung nach geht es um drei jugendliche Messer-Fachkräfte, die als syrische (sicher unbegleitete) Schutzsuchende in Cottbus am Freitag (12.01.18) aus unbekannten Gründen vor einem Einkaufszentrum ein Ehepaar angegriffen haben. Nichts wurde bekannt darüber, welche Verletzungen die Angegriffenen Eheleute erlitten und wie alt die Angreifer wirklich sind. Nur soviel, dass die drei syrischen Messer-Fachkräfte von der Polizei gefasst worden seien, einer von ihnen schon polizeilich als Gewalttäter in Erscheinung trat und, jetzt kommt es knüppeldick, wieder als Schutzsuchende auf freien Fuß gesetzt worden sind. Wenigstens war der rbb so korrekt, mitzuteilen, aus welchem Kulturkreis die Messer-Fachkräfte stammen.
    Danke, vielen, vielen Dank, Frau Merkel!

    • Hier ergänzend der Bericht aus der Lausitzer Rundschau:
      Ohne erkennbaren Grund haben drei Jugendliche vor einem Cottbuser Einkaufszentrum ein Ehepaar mit einem Messer angegriffen. Von Rüdiger Hofmann
      Wie die Polizei mitteilt, wollte am Freitag kurz nach 16 Uhr ein 51-Jähriger aus Cottbus mit seiner 43-jährigen Ehefrau das Blechen-Carré auf der Karl-Liebknecht-Straße betreten, als sie von drei syrischen Jugendlichen im Alter von 14, 15 und 17 Jahren angegriffen wurden. Sie verlangten den Vortritt, berichtet Polizeisprecherin Ines Filohn. Zudem hätten sie verlangt, die Frau solle ihnen Respekt bezeugen. Als die Frau dies ablehnte, hätten die Jugendlichen den Ehemann angegriffen.
      Zwei von ihnen griffen den Mann tätlich an und versuchten ihn, zu Fall zu bringen. Ein weite-rer aus der Gruppe zog ein Messer. Zu diesem Zeitpunkt griff ein beherzter Passant ein und kam dem Mann zur Hilfe. Verständigte Mitarbeiter des Wachschutzes ergriffen die drei Tat-verdächtigen und hielten sie bis zum Eintreffen der Polizei fest.
      Inzwischen wurden Zeugen ermittelt, Videoaufzeichnungen und das Messer sichergestellt. Der 14-Jährige ist der Polizei bereits als gewalttätig bekannt. Die Jugendlichen wurden den Erziehungsberechtigten übergeben.

      • „14, 15 und 17 jahre alt“….

        na, ihr „spd, cdu, fdp, gruene und linken-waehler“????

        wie bestellt…NUN wird GELIEFERT!!!!

        dieses dreckpack haetten wir hier sooooo schnell in deren „herkunft“ entsorgt, dass die nicht mal auf dem weg in das flugzeug noch ihren NAMEN haetten TANZEN koennen!!!!

        ach, den „flug“ koennen die nicht bezahlen?
        na, DANN ab in’s PRISON!!!!

        dann arbeiten die kakerlaken das eben mit strassenreinigung etc ab!!!!

        SO muss das sein und NICHT anders!!!!

        best regards from TEXAS/USA

  6. Ich muss anonym schreiben:

    Meine Frau unterrichtet Migranten“Schüler“. Es wurde von denen auch Wedel angesprochen. Es bestand Übereinkunft der afrikanischen Migranten“Schüler“, dass alles im Vergleich zu den realen Lebensumständen ihrer Heimat in Deutschland normal wäre. Aufregung über Vergewaltigungen? Nada ! Aufregung über Morde? Nada !

  7. @noname:

    sorry, aber WAS genau unterrichtet deine frau?
    kommt sie nach einem arbeitstag „gluecklich & erfuellt“ nach hause, oder eher mit gesenktem kopf,ausgelaugt und traurig?

    sorry, wenn das letztere zutrifft, sollte deine frau (und auch DU) mal darueber nachdenken, ob es nicht besser waere, dass deine frau den job wechselt….

    du hast fuer deine frau doch auch eine gewisse art von verantwortung,oder?

    ICH, sorry, koennte es nicht jeden tag mit ansehen, wenn meine frau traurig und fertig jeden tag nach hause kommt….

    diesen SAUSTALL,namens „unterrichtsklasse“ wuerde ich derart aufraeumen, dass die „afrikanischen MIGRANTEN-schueler“ sich derart KACKA in die buxe machen, dass die nie, NIE wieder meiner frau frech kommen!!!!

    hole deine frau doch RAUS aus diesem STALL!!!

    als lehrerin bekommt sie doch eh nicht, was sie sich verdient….

    kneif doch mal die „arschbacken“ zusammen und hole sie dort RAUS!!!
    sei ein MANN!!!!

    jammer nicht, HANDEL!!!!

  8. Hier noch ein weiterer Einzelfall:
    Die Polizei, die sich mit der Knarre nicht wehrt, ist irgendwie im Staat verkehrt!
    „Zwei jugendliche Afghanen greifen Polizeibeamte in einem Regensburger Einkaufszentrum an – der Beamte befindet sich in stationärer Behandlung.“ …
    Ich glaub’, mein Schwein pfeift. Wo leben wir denn hier? Was ist das für eine Polizei, die, ohne die Waffe zu ziehen, sich verprügeln lässt? …
    „Trotz Ansprache und Bekanntgabe der Personenkontrolle, entwickelte sich plötzlich ein Handgemenge bei der einer der Beamten zu Boden gebracht wurde.“ …
    Was soll das mit der Ansprache und Bekanntgabe? Es kommt mir so vor, als hätte LENIN mit seiner Beurteilung der deutschen Gründlichkeit recht, als er schrieb: „Wenn die Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, dann lösen sie zuerst am Schalter eine Bahnsteigkarte …“
    Das weitere Geschehen der Niederknüppelung deutscher Polizisten durch die Schutzsuchenden wird wie folgt vermeldet:
    „… Ein 17 Jahre alter afghanischer junger Mann (stimmt sein Alter überhaupt?) trat dem Beamten gegen den Körper, während der Hauptaggressor, ebenfalls ein 17 Jähriger mit afghanischer Herkunft den auf dem Boden liegenden 26 jährigen Polizisten mehrfach gegen Kopf getreten hat. …
    Während einer der jungen Männer nach den polizeilichen Maßnahmen aus dem Gewahrsam entlassen wurde, ist …“
    Aus dem Gewahrsam entlassen? Haben die denn ein Rad ab, die so etwas zulassen? Oder haben sie Angst vor der Raute mit den abgefressenen Fingernägeln, dass die ihnen den Marsch bläst?

Kommentare sind deaktiviert.