Wuppertal – Ein 25-jähriger Mann hat mit einem Hammer mehrere Autos demoliert und soll dann auf alarmierte Beamte losgegangen sein. Dabei wurde er von den Polizisten mit der Schusswaffe gestoppt.

Polizeibericht

Am Samstagnachmittag riefen Zeugen bei der Leitstelle der Polizei an und teilten mit, dass ein Verdächtiger im Bereich der Eintrachtstraße mit einem Hammer auf PKW einschlug und Personen bedrohte. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung traf eine Streifenwagenbesatzung (gegen 17:00 Uhr) in der Eintrachtstraße auf den Tatverdächtigen. Im Zuge der Einsatzmaßnahmen kam es zum Schusswaffengebrauch der Polizeibeamten gegen den 25-jährigen Wuppertaler, der infolge der erlittenen Verletzungen kurze Zeit später verstarb. Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen und Abläufen des Geschehens werden von einer Ermittlungskommission des Polizeipräsidiums Hagen geführt. Diese Zuständigkeitsübertragung wird aus Neutralitätsgründen standardmäßig veranlasst.