Wohnungsdurchsuchungen nach Waffen – Polizei sprengt Türe auf

Hameln (ots) – Polizeikräfte sind derzeit dabei, zwei Wohnungen im Stadtgebiet von Hameln zu durchsuchen.

Im Rahmen eines anderen Ermittlungsverfahrens ergaben sich Hinweise darauf, dass sich in den betroffenen Wohnungen Waffen befinden könnten.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

In den Morgenstunden begannen die Durchsuchungsmaßnahmen in zwei Hamelner Wohnungen. Der Zugriff erfolgte zeitgleich; die Ermittler des Fachkommissariats 1 der Hamelner Polizei wurden dabei von Spezialkräften aus Hannover und Diensthundeführern mit Sprengstoffspürhunden unterstützt.

An einem Objekt wurde zur Öffnung einer massiven Wohnungseingangstür Sprengmittel eingesetzt.

Grund der von der Staatsanwaltschaft Hannover beantragten und vom Amtsgericht Hannover angeordneten Wohnungsdurchsuchungen sind Erkenntnisse, die sich aus einem Verfahren wegen einer häuslichen Gewalt ergeben haben. Die Ermittlungen richten sich gegen drei in Hameln lebende Männer (32, 35 und 42).

Im Rahmen der darauffolgenden Ermittlungen ergaben sich konkrete Hinweise darauf, dass die Beschuldigten in Besitz von Waffen sein könnten, die sich in den betroffenen Wohnungen befinden sollen.

Die Ergebnisse der Durchsuchungsmaßnahmen liegen zum jetzigen Zeitpunkt nicht vor. Dazu wird nach Abschluss der Maßnahmen eine Folgemitteilung herausgegeben

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6181 Artikel
Frisch aus der Redaktion