Foto: O24

Der „Skandal“ um den Milliardenbetrug weitet sich aus. Nicht nur „Finanzminister“ Olaf Scholz war frühzeitig über die „Unregelmäßigkeiten“ informiert, auch Merkel gerät zunehmend unter Druck. Ex-Geheimdienstbeauftragter Fritsche lobbyierte im Kanzleramt, schreibt der „Spiegel“, aber die Bundeskanzlerin soll zum Zeitpunkt ihrer Reise nach China, wo sie sich für Wirecard stark machte, nichts davon gewusst haben. Inzwischen gab es weitere Festnahmen, wie die Münchner Staatsanwaltschaft bekannt gab. (ab ca. Min. 4.30) Ex-Vorstand Braun musste ebenfalls wieder hinter Gittern.

Wird Merkel sich bald selbst das Vertrauen aussprechen müssen?

Wie tief stecken die Geheimdienste – und vor allem welche – mit drin? Der flüchtige Jan Marsalek soll in Weißrussland untergetaucht sein oder aber auch in der Nähe von Moskau. Keiner weiß es so ganz genau. Was man heute aber genau weiß – Willy Brandt wollte seinerzeit nichts von dem Spion im Kanzleramt gewusst haben, trat aber dennoch zurück.

6 KOMMENTARE

  1. Bilanzbetrug? Da muss ich aber lachen. Hat nicht eben gerade noch die Bankenaufsicht MIT GENEHMIGUNG der EU die deutschen Banken aufgefordert, die nicht mehr bedienten Kredite einfach nicht mehr als uneintreibbare Vermögenswerte in der Bilanz auftauchen zu lassen? DAS genau ist Bilanzbetrug!
    Denn weder der Bankkunde erfährt nun, wie es um die Gesundheit der Bank bestellt ist, noch erfährt es der Aktionär.
    Wo bitteschön ist denn hier der Unterschied zu Wirecard?

  2. Merkel wird NIE zurücktreten, die muss schon zurückgetreten WERDEN !

    Solche Figuren sind „hart vorm Arsch“, diesen schönen und passenden Ausdruck hörte ich mal an der Waterkant.

  3. Hat diese Dame jemals für irgendetwas Verantwortung übernommen? Die mag noch so tief
    In der Scheiße stecken, sie schafft es immer wieder und jetzt wahrscheinlich auch. Sie macht das
    so lange, so lange sie die Alliierten lassen. Ich denke mal, nicht mehr lange.

  4. wie immer wird niemand von der regierung wirklich zur rechenschaft gezogen werden, garantiert nicht. die habe alle poiitische imunität und werden sich mit einer, in unseren augen lächerlichen ausrede, aus der affäre ziehen.

  5. Zitat: Weitere Festnahmen – muss Merkel jetzt „Verantwortung“ übernehmen?
    *
    Grundgütiger, wie könnte sie?
    Wirecard hat doch auch irgendwie mit dem Internet zu tun. Und das ist bekanntlich für sie „Neuland“!

  6. Die Jahrhundert-Heimsuchung und „Verantwortung“?

    Zwei offensichtlich nichtkompatible Begrifflichkeiten.

    Wo kämen wir denn da hin?!

Comments are closed.