Wird aus »Hasan« bald »Hans«?

NRW: Die schwarz-gelbe Regierung will ein Namensänderungsgesetz erwirken. Soll so die Ausländerkriminalität geschönt werden?

Aus »Ali» wird »Alex» aus »Fatima» »Frieda»?

Wird aus »Hasan» bald »Hans», aus »Ali» bald »Alexander», aus »Mohammed» bald »Michael» und aus »Fatima» bald »Frieda»?

Die neue schwarz-gelbe Regierung in NRW will durch ein Namensänderungsgesetz die »Integration festigen», da es Menschen mit ausländisch klingenden Namen im beruflichen und gesellschaftlichen Alltag schwerer haben könnten.

Ich befürchte, dass auch Nachnamen »eingedeutscht» werden könnten, so dass aus »Mohamad Süleyman» bald »Michael Schmid» wird.

Jeder Vierte in NRW ist Migrant

Immerhin hat in NRW jeder vierte Bürger einen Migrationshintergrund (insgesamt 17 Millionen Menschen).

Weiterlesen bei michaelgrandt.de

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Über Dr. h.c. Michael Grandt 106 Artikel

Publizist und Bestsellerautor

4 Kommentare

  1. Bein den jungen Niederländern, die auch von dem Türkenhype betroffen sind,
    geistert ein spassiges Liedchen herum:

    Hassan heeft en nieuwe jas aan
    heeft die zo gejaat dan
    bij die nieuwe Zeeman.

    Übersetzung erspar ich mir, Contenance……..

  2. Wie wurde über den Amokläufer aus München letztes Jahr berichtet ? Ein David soll die Morde begangen haben. Die Lügenpresse hatte bewusst den Rufnamen Ali weggelassen und seinen zweiten Vornamen genannt weil dieser suggerieren sollte dass es sich um einen Deutschen handelt.
    Tatsächlich war es jedoch ein Iraner, ein Moslem.

  3. In Erdo’s NRW-Türkenreich , seiner größten Enklave in Deutschland, wird es schon bald weder Schwarz, Gelb noch andere Parteien geben. Seine hier lebenden „Soldaten“, reproduktionsfreudigen Kopftuch-Maschinen und Bückbeter-Kasernenflitzer haben ihr „demokratisches Heimatland“ aus gut sozialversicherter und sicherer Entfernung von Deutschland aus wunschgemäß und per Fernwahl bereits an den Diktator abgetreten. Sie wollen einen starken Führer, Koran, Kalifat und Scharia. Dank dieser räudigen Regierung, besetzt mit unterwürfigen Polit-Paladinen, Helfern, Denunzianten, Kulturverrätern und begeisterten Umvolkern, werden sie die Anweisungen und Ziele ihres Feldherren und Führers umsetzen und auch erreichen. Dem autochthonen Deutschen geht das eh längst am Arsch vorbei, sonst wäre in NRW eine derart politisch verbrüderten Pest niemals zustande gekommen und längst Geschichte.
    Da möchte man wirklich nicht wissen was mit „Michael“ und „Frieda“ passieren wird, die einst von ihren Musel-Namen abfielen, nur um sich bei den ungläubigen Kuffar und zukünftig Schutzgeld latzenden Dhimmis anzubiedern. Das schickt sich nicht für die „neue Elite“ oder für eine ambitionierte Herrenrasse, die nicht durch Waffen sondern einzig und allein durch massenhafte Reproduktion und anschließende Unterdrückung der in der Minderzahl geratenen „Ur-Deutschen“ den Endsieg für ihren großen Führer und/oder dessen macht-, und geldgeile Nachkommen feiern wird.
    Und da der türkische „Kim jong un“ hier bald übernehmen wird, liebe Labertaschen und Weltmeister der Parteispenden-Empfänger von CDU und FDP, solltet ihr euren treuen Wählern vorsorglich anraten, ihre deutschen Namen den dann herrschenden Verhältnissen anzupassen, also Deutsch-Michael macht auf Mohammed und die ev. noch blonde und blauäugige Tante Frieda spielt die Burka-, und Burkini-Fatma.

    Oder glaubt ihr Polit-Laiendarsteller und Partei-Komparsen wirklich, auch nur ein gläubiger Moslem oder Erdogan-Knecht wäre erfreut und dankbar über ein derart beknacktes Angebot von Polit-Idioten, die sich von einem grenzdebilen, alten Weib vorführen und zu entmannten Kicher-Äffchen machen lassen?
    Wer als noch echter Kerl nicht als Schwarz-Gelb kastrierter Moha-Mett, Ali-Baba, Hassta la vista, Kara Ben Nemsi oder Hadschi Halef Omar im Kalifat des Sultans als Türsteher, Wachdienst-Wachtel oder Eunuch enden möchte, der geht zur BW und wählt alles, nur nicht Linke, Grüne, Gelbe, Rote und Schwarze. Denn die haben außer Steuergeld abpressen, Enteignung, Renten-Kürzungen, Lohn-Sklaven, Bargeld-Abschaffung, Umvolkung etc. nur noch die Änderung von Vornamen auf der Polit-Pfanne und stellen die Polit-Heilsarmee der geistig Verarmten.

  4. Das wird in der Lügenpresse schon längst so praktiziert. Das Politpack will hier nur mit einer Gesetzesinitiative nachhelfen.

Kommentare sind deaktiviert.