Im Windpark Südgeorgsfehn (Gemeinde Uplengen) ist am Mittwochnachmittag eine 98 Meter hohe Windenergieanlage in Brand geraten. In der Regionalleitstelle und der Leitstelle Oldenburg gingen gegen 14:46 Uhr mehrere Notrufe ein. Das Feuer im Maschinenhaus der Anlage war u.a. von der Autobahn 28 aus deutlich zu sehen.


Folgt uns auf Telegram

Mehrere Feuerwehren aus der Gemeinde Uplengen wurden alarmiert. Die Leitstelle Oldenburg alarmierte parallel dazu noch Einsatzkräfte aus der Gemeinde Apen (LK Ammerland). Die Einsatzkräfte konnten jedoch nur zusehen, wie sich die Flammen durch das Maschinenhaus fraß. Immer wieder stürzten größere Teile der Anlage brennend zu Boden.

Der Bereich um den Windpark wurde abgesperrt. Zeitgleich nahm der Gefahrgutzug der Kreisfeuerwehr Messungen im Windpark und den umliegenden Wohngebieten vor. Wegen der Rauchentwicklung wurden Anwohner vorsorglich gebeten Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Messungen ergaben jedoch keine Gesundheitsgefährdung. Der Rauch und die durch den Brand frei gewordenen Schadstoffe wurden durch den Wind stark verdünnt.

Der Einsatz der Feuerwehr wird noch mehrere Stunden anhalten. Erst wenn der Gefahrenbereich unter der Windenergieanlage sicher betreten werden kann, beginnen die Einsatzkräfte mit den Nachlöscharbeiten der herabgestürzten Teile.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.