Eine Massenschlägerei vom Donnerstag letzter Woche hatte die Polizei zunächst als tumultartige Auseinandersetzungen zwischen „Kinder- und Jugendgruppen“ beschrieben. Inzwischen liegen nähere Erkenntnisse vor. Fünf Tatverdächtige konnten ermittelt werden, acht Personen wurden leicht verletzt.

Anlass der Massenschlägerei sei ein Streit zwischen zwei 13-jährigen Kindern aus Bulgarien und Syrien gewesen sein, bei dem es wiederum um die „Freundschaft“ zu einem gleichaltrigen Mädchen gegangen sein. Offenbar konnten sich die beiden Jungen nicht einigen und schalteten daraufhin ihre Familienangehörigen ein. Dann nahm das Geschehen seinen Lauf. Der Vater des syrischen Jungen soll nahe des Jugendzentrums auf den bulgarischen Jungen losgegangen sein. Daraufhin eilten ihm seine Angehörigen zu Hilfe. Als die Polizei zu der Auseinandersetzung kam, warf die syrische Gruppe noch Steine auf die Gegner und flüchtete.

Am Abend war die Streitmacht der syrischen Familie auf 15 – 20 Personen angewachsen, die sich vor der Wohnadresse der bulgarischen Familie versammelte.

Dabei sollen auch dort vorgefundene Flaschen und ein Messer eingesetzt worden sein. Einer der Täter soll dabei in das Wohnhaus eingedrungen sein und dort einer 61-jährigen Frau Tritte ans Bein versetzt haben. Bei den Auseinandersetzungen erlitt ein 63-jähriger Mann eine Stichverletzung im Rücken, eine ältere Frau aus dem Nachbarhaus erlitt durch einen Schlag gegen den Kopf eine Platzwunde. Nach den Zeugenaussagen zufolge, sollen auch zwei Schüsse abgegeben worden sein, die Polizei fand am Tatort zwei Patronen für eine Schreckschusswaffe.

Unter den Angreifern sollen neben dem 38-jährigen Vater, auch zwei 18-Jährige und ein 17-Jähriger gewesen sein. Die Tatverdächtigen sind im Raum Sinsheim und Heilbronn wohnhaft.

5 KOMMENTARE

  1. Und, hatten alle schön Alltagsmaske getragen und den Mindestabstand eingehalten?
    Oder drückt man bei Gewalttätern beide Augen zu?

    • Die Frage ist falsch gestellt, sie hätte lauten müssen :
      „… drückt man bei MIGRANTEN – Gewalttätern beide Augen zu ?
      Antwort : Ja

      (siehe auch hier „Messermord in Tuttlingen“ und „Schwerverletzter nach wilder Verfolgungsjagd“)

  2. Nehmt noch mehr auf von diesen Kulturen, damit sie all die aufnahmeländer noch ganz zerstören können…es wird nicht mehr lange gehen, dass wir Zustände wie in diesen herkunftsländer haben.

Comments are closed.