Wiesbaden: Somalier von Landsleuten ausgeraubt

Am frühen Sonntagmorgen wurde ein 19-jährige somalischer Asylbewerber am Mauritiusplatz von drei, ihm zum Teil bekannten Landsleuten, überfallen und seiner Geldbörse beraubt,

Das Opfer hielt sich dort gegen 05:00 Uhr mit einem Freund auf, als sich die drei anderen Asylbewerber näherten und die Herausgabe von Bargeld forderten. Als dies verneint wurde, kam es zu dem gewalttätigen Übergriff. Die zwei Angegriffenen wurden leicht verletzt und die Täter flüchteten. Nach den ersten Befragungen ergaben sich konkrete Hinweise auf die Täter und deren Wohnanschrift.

Die eingesetzten Beamten suchten daraufhin eine Asylbewerberunterkunft auf und konnten zwei der drei Tatverdächtigen, beide 19 Jahre alt, schlafend antreffen. Die weiteren Ermittlungen hat die Wiesbadener Kriminalpolizei übernommen

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5788 Artikel

Frisch aus der Redaktion