Wiesbaden: Polizei muss Straße wegen schießwütiger türkischer Hochzeitsgesellschaft sperren

    Wiesbaden: Am Samstagnachmittag meldeten Verkehrsteilnehmer eine Fahrzeugkolonne, die sich von der Klarenthaler Straße bis zum Elsässer Platz bewegte.

    Durch diesen Konvoi würden Kreuzungs- und Einmündungsbereiche blockiert, da die Fahrzeugführer in den entsprechenden Bereichen immer wieder ihre Fahrzeuge grundlos anhielten. Außerdem sei aus mindestens einem PKW mittels einer Waffe geschossen worden. Mehrere der Fahrzeuge waren mit türkischen Fahnen beflaggt. Letztlich wurde der Korso durch starke Polizeikräfte in der Klarenthaler Straße Höhe Elsässer Platz angehalten und kontrolliert. Hierbei kamen Kräfte der Polizeidirektion Wiesbaden, der Polizeistation Bad Schwalbach und der Hessischen Bereitschaftspolizei zum Einsatz.

    Insgesamt handelte es sich um 11 PKW, größtenteils sehr hochwertige Fahrzeuge, welche insgesamt mit 22 Personen besetzt waren. Im Laufe der Kontrolle wurde eine Schreckschusswaffe und zwei Einhandmesser, sowie mehrere Hülsen aus den vorausgegangenen Schussabgaben fest- und im Anschluss sichergestellt. Die diesbezüglichen Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Der Schütze selbst konnte im Rahmen der Erstmaßnahmen nicht ermittelt werden.

    Die Klarenthaler Straße war für die Zeitdauer der polizeilichen Maßnahmen vom 16:00 – 18:00 Uhr in Höhe des Elsässer Platzes in Fahrtrichtung Dotzheimer Straße für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

    3 KOMMENTARE

    1. Die Insassen erstmal direkt vorläufig festnehmen wegen Straßenverkehrsgefährdung / gefährlichem Eingriff in den Strassenverkehr in Zusammenhang mit einer vermuteten Steuerhinterziehung, wiederholter Nötigung, unerlaubter Waffenbesitz etc. Direkt die Autos konfiszieren, prüfen ob die versteuerten Einkommen zu den Fahrzeugen passen, wenn nicht, Steuersonderprüfung direkt durchführen.

      Das wird sich rumsprechen!

      • genaus SO sehe ich das auch…

        in meiner zeit in deutschland (damals) habe ich nie erlebt, dass eine deutsche hochzeitsgesellschaft einen stadtteil noetigte, um sich schoss und ganze strassen fuer 2 stunden lahm legte!

        DAS sollten die sich mal im ausland trauen….

    Comments are closed.