Wiesbaden: Buntes Treiben in der Landesmetropole

Heute Morgen kam es in der Schwalbacher Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 18-jährigen Wiesbadenerin und einem unbekannten, jungen Mann. Hierbei soll die 18-Jährige, eigenen Angaben zufolge, mit dem Kopf gegen eine Hauswand geschlagen worden sein. Nach dem Übergriff, welcher um 05:45 Uhr stattfand, flüchteten der Täter und mehrere Begleiter in Richtung Rheinstraße.

  • Der Angreifer soll circa 22 Jahre alt,
  • circa 1,75 Meter groß und von hagerer Gestalt sein.
  • Er habe schwarze Haare, einen schwarzen Kinnbart und ein schmales Gesicht.
  • Er habe dunkle Kleidung getragen.
  • Nach Angaben der 18-Jährigen habe der Täter ein „südländisches“ Erscheinungsbild gehabt.

Da der Sachverhalt noch unklar ist, werden Zeugen gebeten, sich bei dem 1. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

„Flirtversuch“ in der Wellritzstraße artet aus

Am Sonntag versuchte ein unbekannter Mann in einer Bar in der Wellritzstraße augenscheinlich Kontakt zu zwei Frauen aufzunehmen. Als diese nicht wie gewünscht auf die Kontaktaufnahme reagierten, entwickelte sich ein Streitgespräch und zwei weitere männliche Gäste schalteten sich in die Angelegenheit ein. Der Unbekannte rief nun telefonisch um Unterstützung; leider nicht bei der Polizei.

Kurz darauf fuhr ein weißer Mercedes vor, zwei Bekannte des Mannes stiegen aus und gingen, Zeugenangeben zufolge, mit Pfefferspray und Schlagstock bewaffnet, auf die Gäste los, welche sich anfangs in den Streit zwischen den Damen und dem Unbekannten eingeschaltet hatten. Anschließend flüchtete das Trio vom Tatort. Die Angegriffenen mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden.

  • Der erste Täter, welcher den Annäherungsversuch unternommen hatte, sei circa 1,80 Meter groß, von kräftiger Statur, dunkelhäutig und habe einen dunkelblauen Trainingsanzug getragen.
  • Der zweite Täter sei circa 20 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, von schlanker Statur, von „südländischer Erscheinung“, trage dunkelblonde Haare (Boxerschnitt) und sei mit einer dunklen Jeans und schwarzen Schuhen bekleidet gewesen.
  • Der dritte Flüchtige sei circa 20 Jahre alt, 1,70-1,75 Meter groß, von schlanker Statur und „asiatischer Erscheinung“. Er trage schwarze, kurze Haare, ebenfalls als Boxerschnitt frisiert. Er habe dunkle Kleidung getragen.

Hinweise auf die Täter nimmt das 1. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2140 entgegen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5923 Artikel

Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. >>Am Sonntag versuchte ein unbekannter Mann in einer Bar in der Wellritzstraße augenscheinlich Kontakt zu zwei Frauen aufzunehmen. Als diese nicht wie gewünscht auf die Kontaktaufnahme reagierten, entwickelte sich ein Streitgespräch und zwei weitere männliche Gäste schalteten sich in die Angelegenheit ein.<<

    Allerspätestens jetzt hätten die zwei Gäste dem unbekannten Goldjungen eine auf die Glocke geben sollen, so dass er kein Gespräch mit seinen Kumpels hätte gestalten können.

Kommentare sind deaktiviert.