Wien: George Soros erhält das Große Goldene Ehrenzeichen

von Niccolò Caranti [CC BY-SA 4.0 ], vom Wikimedia Commons
Wien – Wiens Landeshauptmann und Bürgermeister Michael Ludwig hat am Donnerstag, dem Investor und Philanthropen George Soros das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien überreicht. Anlass ist die Ansiedelung der Central European University (CEU) in Wien. Der Bürgermeister begrüßte die Ansiedelung der von George Soros gestifteten Universität und strich den Einsatz von Soros für eine offene Gesellschaft und Demokratie hervor. Gleichzeitig zeigte sich Ludwig besorgt über demokratiefeindliche Entwicklungen in den Nachbarländern, die zum Standortwechsel der Uni geführt haben.

An der Ehrung im Wiener Rathaus nahmen zahlreiche honorige Gäste teil, z.B. die ehemalige ungarische Außenministerin Kinga Göncz, der ehemalige Außenminister von Tschechien Karel Schwarzenberg, CEU-Rektor Michael Ignatieff und Prof. Paul Lendvai. Die Laudatio hielt Bundespräsident a.D. Heinz Fischer.

Bürgermeister Ludwig drückte in seiner Begrüßung die Freude darüber aus, dass die von George Soros gegründete Central European University (CEU) ihren Standort nun in Wien habe. Eine der Verbindungen zwischen Soros und Wien seien die Ideen von Sir Karl Popper, die Soros sein Leben lang inspiriert haben. Ludwig drückte seinen Respekt darüber aus, dass Soros seine finanziellen Ressourcen für die Unterstützung weltoffener, demokratischer Geisteshaltungen einsetze, dazu gehöre auch die Stiftung der CEU. Ludwig zeigte sich gleichzeitig besorgt über demokratiefeindliche Entwicklungen in Nachbarländern und bedauerte, dass der Ansiedlung der CEU in Wien politische und antisemitische Anfeindungen gegen Soros vorangegangen seien. Wien würde immer die Werte der offenen und demokratischen Gesellschaft verteidigen, stellte Ludwig klar.

Bundespräsident a.D. Heinz Fischer betonte in seiner Laudatio, dass die CEU eine der Top 100 Universitäten weltweit sei. Diese Qualität spiegle sich nicht nur in der wissenschaftlichen Lehre wider, sondern auch in der Vermittlung demokratischer Werte und einer offenen Geisteshaltung.

George Soros betonte in seiner Dankesrede, dass er äußerst dankbar sei für die Etablierung der CEU in Wien und sich besonders über die hohe Auszeichnung freue. Er erzählte, dass er in seiner Wahlheimat London vom Gedankengut Sir Karl Poppers geprägt worden sei, der auch sein wissenschaftlicher Tutor war. Er freue sich, dass künftig Studierende aus rund 100 Ländern in Wien an der CEU studieren würden. (OTS/RK)

Noch Fragen?

Kurz empfängt Soros im Bundeskanzleramt

1 KOMMENTAR

Comments are closed.