Wie tief muss Deutschland noch sinken?

KasunChamara / Pixabay

Das einstige Wirtschaftswunderland ist nicht mehr wieder zu erkennen. Die breite Masse wähnt sich vom Raubtierkapitalismus geschröpft und hat jegliche Wirtschaftskompetenz verloren, die für unsere Großelterngeneration noch selbstverständlich war. Fragt man heute: Dreisatz, Prozentrechnen, Zins- und Zinseszins, erntet man nur Gesichtsausdrücke, die irgendwo zwischen Fragezeichen und Hustenreiz liegen. Und hier liegt auch der Kern des Dilemmas, in dem sich unsere „moderne“ Gesellschaft befindet. Desinteresse, Vollkasko- und Flatrate-Mentalität, Staatsgläubigkeit – nicht nur bei Klimahüpfern und Teddybärwerfern, sondern quer durch alle Lager. Die Politik wird nichts richten, was sie angerichtet hat.

Wer nach dem Terrorakt in Halle den „Klartext“ von Springer-Chef Döpfner beklatscht, ist kein Oppositioneller, sondern Teil des Systems und begreift nicht einmal im Ansatz welches Spiel da gespielt wird. Erst kürzlich hat Döpfner die Übernahme des schwächelnden Medienriesen an seine Bilderberg-Kumpanen von KKR eingefädelt. Solange solche weltweiten Strukturen existieren, von denen die Bilderberg-Gruppe nach Aussagen von Döpfner noch die harmloseste ist, spielt es kaum eine Rolle, welche Partei in einem EU-Land die Regierung stellt. Jüngste Beispiele sind Italien und Österreich, eine Regierungsfähigkeit der AfD in Deutschland steht in weiter Ferne – eine politische Wende damit ausgeschlossen. Und so vertiefen sich die Gräben zwischen den politischen Lagern und ihren blinden Anhängern, während Tag für Tag hunderte Jobs verloren gemeldet werden und beim Erreichen der Talsohle die Frage nicht mehr lautet, ob man rechts oder links steht, sondern wie tief das Konto ins Minus gerutscht ist. Es läuft eher nicht auf Allah gegen Jesus hinaus, wie viele nicht unberechtigt fürchten, sondern auf Alle gegen Alle, das Los einer jeden bunt gemischten Gesellschaft, deren Ressourcen durch Misswirtschaft knapp werden. Nicht nur Deutschland, ganz Europa befindet sich im Sinkflug, die Entwicklung wird auch vor den Visegrad-Staaten nicht halt machen, die sich der Massenmigration widersetzen – dort gibt es sowieso nicht sonderlich viel zu holen, Ziel der Migrantenarmee ist Deutschland, das Herz unseres Kontinents. Ob man es nach dem Aufschlag noch einmal reanimieren kann, wird die Zukunft zeigen. Hoffnung in die Kräfte des Systems zu setzen, die für das Desaster verantwortlich sind, ist vergebens. Amen!

12 KOMMENTARE

  1. Guten Morgen Herr van de Rydt,

    dem muss ich leider voll zustimmen…rette sich wer kann, und, nicht auf die Ansage warten !

    Schönes Wochenende

  2. Ich habe JW bereits eine mail hinterlassen. „Schämt auch eurer Dummheit“ …und meiner Enttäuschung Luft gemacht.

    Obwohl ich O24 schätze werde ich hier künftig nicht mehr kommentieren (Klicken schon!). Diese Praxis: heute „Freier Kommentarbereich“ morgen wieder nicht, übermorgen dann doch wieder ist nicht die feine englische Art.

    PS
    Gute Entscheidung, sich von Berger (kurz und bündig) zu verabschieden. Lernen durch Schmerzen funktioniert immer am Besten. Sagen Sie nicht, dass Sie nicht frühzeitig gewarnt wurden.

    mfg

    • Ihre Verärgerung über die Kommentarfunktion ist verständlich. Wir sind leider etwas rat- und hilflos, wie wir mit Spam und fragwürdigen Kommentaren umgehen sollen, die möglicherweise gezielt platziert werden, um uns zu schaden. So kann ein nicht entdeckter Link in einem Kommentar, wenn er zu einer „indizierten“ Seite führt, Strafverfolgung und hohe Bußgelder bedeuten. Gar keine Kommentare wollen wir auch nicht, kurz gesagt mission impossible

      • Bitte Klarnamenpflicht auf Oppo24 einführen. Dann klärt sich zugleich Vieles, und das Niveau der Beiträge bleibt auf hohem Stand. – Wenn ich das kann, dann kann sich das auch jeder andere der ernsthaft bei der Sache ist getrauen. – Einen solchen Absturz wie Pinews, das außerhalb der Gedankengänge seiner stets anonymen Stammposter gar nichts mehr zulässt sollte Oppo24 keinesfalls anstreben.

  3. PPS
    Dem Berger sollte niemand auf den Provokations-Leim gehen. Der darf versuchen ganz ohne fremde Hilfe zum Märtyrer zu werden, damit er wieder zurück in die Matrix darf.

    Nichtachtung ist die härteste Strafe, vor allem für Profilneurotiker.

    nu aber wirklich wusch und weg.

  4. @OStR Ing. – Wiss. Peter Roesch,

    hätten solche Leuchten wie deinereiner seinerzeit in der DDR sicher auch gefordert. Schließlich kann jeder zu seiner Meinung stehen, nicht war. Niemand hat etwas zu verbergen, nicht wahr? Wahrscheinlich würde der Herr Inschenjör es auch total super finden, wenn wir das alsbald so wie in China händeln. Internetzugriff nur noch mit biometrischer Erkennung.

    Ich weiß warum Schland den Bach runter geht:
    Das Hauptproblem ist, dass es einfach zu viele Wichtigtuer und Dummschwätzer in Deutschland gibt. Einige brauchen tatsächlich 40 Jahre DDR. Vllt. kommt der Verstand dann wieder zum Vorschein.

    • Das Idiotenland-Problem sind die Tastaturhelden, die mit ihrem tatsächlichen Duckmäusertum das elitäre Machtbewußtsein sogar noch fördern. Patrioten haben Namen und Gesicht, und sie heben die Standarte.

  5. @IM-Ing.

    Ganz genau,

    seinerzeit die Weiße Rose, DDR-Dissidenten, Unzufriedene in Nordkorea und chinesische Umzuerziehende sind alle viel feiger als DU!

    Mal schaun ob du auch noch so schwafelst wenn HIER die Zeit gekommen ist, oder ob dann nur noch der IM-Provokatur ungestraft sein Unwesen treiben darf.

    Übe nur weiter politisch korrekte Kritik und pflege deine Selbstzensur. Aus der Herde der wohlgefälligen Systemlinge ist immer leicht blöken. Und keine Angst vor’m Staatstrojaner, du bis sauber!

    Wie kann ein Mensch nur so naiv? und STAATSGLÄUBIG sein. Der geborene Untertan und 100% geschichtsvergessen?

    Ein weiterer hoffnungsloser Fall und ein nützlicher Idiot hin zum Polizei-und Überwachungsstaat!

  6. Der typische Idiotenländer merkt es nicht, wenn er das falsche Kopfkino angeschaltet hat. In unserem Land bestehen verbürgte und anerkannte Rechtsansprüche. Wer sich anonym oder pseudonym wegduckt, gibt diese freiwillig auf. Es handelt sich um den gleichen Menschentyp wie der verspätete Widerstandskämpfer: falscher Film zur falschen Zeit. Idiotenland halt.

  7. Dann hast du sicher auch praktische Beispiele, wo und wann diese geniale Ing. Taktik jemals funktioniert hat. DDR? China?

    Falls es dir noch nicht aufgefallen ist. Wir sind bereits wieder da angelangt, wo man nur noch hinter vorgehaltener Hand meinen darf. Existenzen werden bereits für kleine Meinungsvergehen zerstört. Bestrafe einen, erziehe 100. Sollen die Falschmeiner künftig alle hungern oder nur ganz verstummen?
    Annonymität ist eine ZUSATZOPTION, ein Anker in der Not. Es steht dennoch jedem frei, mutig bis selbstmörderisch, zu seiner Meinung zu stehen. Der kleine aber feine Unterschied zwischen klug und dumm ist, dass du dafür wirbst, den letzten Schutzwall der „Meinungsfreiheit“ wegzuwerfen und dich vollständig der Gnade des jeweils herrschenden Systems unterwirfst.

    Vorratsdatenspeicherung und totale Überwachung ist deiner Meinung nach der Garant für Meinungsfreiheit, oder was? Ozeanien war niemals mit Eurasien im Krieg?

    Klar wäre es besser ,wenn jeder zu dem steht was er sagt. Ideale Laborbedingen sind in einer realen Welt aber nicht erreichbar und Einheitsmenschen gibt es zum Glück auch noch nicht.

    Bald schon wird jedes annonyme Internet-Flugblatt ein Licht im Nebel sein. Beispiel: Reaktionär Doe. Kennst du seinen Namen, dann verteidige die Meinungsfreiheit und melde ihn umgehend. Folge deiner Logik!

  8. Die Sache ist die: Die Regierungspolitik arbeitet per Einschüchterung, und nicht per real vorhandener Macht. Wer sich in diesem Stadium in die anonymen Meinungsäußerungen flüchtet, höhlt die verbrieften Rechte aus statt sie zu beanspruchen, zu gebrauchen und dadurch zu festigen. Die Verkennung der Gegebenheiten ist das Merkmal von Idiotenland. – Ich gehe zum Ausgangspunkt zurück und gebe Oppo24 den Hinweis auf das Forum der Klimaskeptiker EIKE; da klappt das mit den Klarnamen wunderbar, und die Kritik ist authentisch und wirkkräftig.

Comments are closed.