Wie Deutschland in Angst und Unsicherheit verschwindet!

Eines steht fest: Durch die Flüchtlingspolitik und die Terroranschläge in ganz Europa wächst die Unsicherheit der Bevölkerung in Deutschland kontinuierlich an. Einen traurigen – bisherigen – Höhepunkt hat diese Angst in der deutschen Bevölkerung durch die Ereignisse am 19. Dezember bekommen.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Trist ist sie derzeit, die Stimmung in Deutschland, vor allem wenn das Gespräch auf Politik und Wirtschaft kommt. Der US-amerikanische Geopolitik-Experte George Friedmann hat diese Angst und damit den Beginn des Untergangs von Deutschland schon im Januar 2015 angesprochen. Beim „Business Insider“ äußerte er sich über den baldigen Untergang der Bundesrepublik, der sowohl mit der Flüchtlingspolitik Angela Merkels, mit den Anschlägen in Paris und den Vorfällen in Köln in der Silvesternacht letzten Jahres zusammenhänge.

Doch Friedmann malt ein noch dunkleres Bild: Durch diese Vorkommnisse und die dadurch im Land aufkeimende Angst, die sich kaum bändigen lässt, würde Deutschland nicht nur als Land zerstört, sondern der deutschen Bevölkerung stehe außerdem eine düstere Zukunft bevor.
Doch warum? Warum führt Friedmann an, dass Deutschland gar in der Bedeutungslosigkeit verschwinden werde?

Nun, seiner Meinung nach stehen durch die Flüchtlingspolitik und die Angst vor Terroranschlägen und Übergriffen, die sich fest in den deutschen Gemütern verankert haben, die Werte auf dem Spiel, die Deutschland zu dem gemacht haben was es heute ist: Qualität, harte Arbeit, ehrliche Leistungen und die Selbstverständlichkeit als Weltstaat, dies führt Friedmann an, mit dem Hinweis, dass diese immer mehr an Wert verlieren und Deutschland daher bald in der Bedeutungslosigkeit verschwinden könnte.

So haben nicht nur die Anschläge in Paris Europa, sondern auch im besonderen Deutschland schlimm getroffen, die Bevölkerung wurde zögerlich und ängstlich. Seitdem gärt die Angst und die Situation kam mit den Vorkommnissen in Berlin nun zu ihrem traurigen Höhepunkt. Doch auch wirtschaftlich warnt Friedmann: Deutschland verlasse sich zu sehr auf Europa und den Exportmarkt. Breche der zusammen, sei es vorbei mit dem Deutschland wie wir es kennen.

Was ist dran an dieser Geschichte? Lesen Sie unseren vollständigen Beitrag zum Thema auf watergate.tv

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!

5 Kommentare

  1. Das ist wohl so. Ich werde definitiv mein Arbeitspensum reduzieren. Zum einen ziehe ich mich damit aus der Finanzierung des hier grassierenden Irsinns ein Stück zurück, zum anderen läßt es mir mehr Zeit, den laufenden Untergang genüßlich zu verfolgen. Außerdem muß man die privaten Verteidigungsanstrengungen hochfahren. Die Bewaffnung ist wegen der staatlichen Bevormundung schwierig, aber möglich. Die Tschechen gehen hier den richtigen Weg.

  2. Wessen Angst meint der ?
    Die der Politiker, die irgendwann zur Rechenschaft gezogen werden ?
    Sicher nicht die nicht vorhandene, bei denen sie sich zu wehren wissen.
    Ich warte auf den ersten der da kommt. Nein nein, wir lassen uns das Singen nicht verbieten und nicht die Fröhlichkeit. Allerdings lebe ich nicht in einem Berliner Sumpf oder dem Kalifat NRW.
    Happy new year and take care.

  3. Angst? Sicher kann man Angst haben wie verrückt. Besonders deshalb, weil diese Welt eine einzige Illusion ist. Zum Beispiel wurde Jesus erst im 4. Jahrhundert zu einer real existierenden Person gemacht. Warum? Politik und Macht! Alles Lüge – und zwar vollständig! “Dank” TV kann man jetzt sogar Flugzeuge in Twin Towers fliegen lassen – obwohl es diese Flugzeuge überhaupt nicht gab. Illusionen ohne Ende! Wo sind eigentlich die Toten und die Verletzten von dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin? War der Anschlag ein kompletter Fake? “Dank” TV in alle Hirne gezimmert?

    http://www.atx-netzteile.de/zwoelf-dreizehn.html

    • DIE ERSCHOSSENEN TÆTER VON BERLIN UND DEN ANDEREN TERRORAKTIONEN BEKOMMEN WIR NICHT ZU SEHEN?

      • Wenn es Bilder dieser Personen gäbe, gäbe es auch ganz sicher Menschen, die
        den Beweis antreten könnten, dass diese Personaen entweder zum betreffenden Zeitpunkt gnaz woanders waren oder aber noch leben.
        Es zieht sich wie ein roter Faden durch alle diese Angst-machen-sollenden
        Pseudoereignisse, dass leider Tote nicht mehr befragt werden können.
        Je mehr das Volk zittert, desto eher wird es bereit sein, auch die untauglichsten Maßnahmen der totalen Überwachung zu akzeptieren. Stockholm-Syndrom. Vorratsdatenspeicherung ist der Unsinn des Jahrhunderts.
        Man sieht doch dass die Zusammenrottung krimineller Afrikaner-Banden, auch Nafris genannt nicht im Vorfeld bekannt waren, sondern z.B. erst nach Ankunft eines Zuges mit ca. 600 – 900 dieser Schmierlappen die Polizei eingreifen konnte. Planung im Vorfeld ? Fehlanzeige.
        Das ist allerdings eine umso höher zu bewertende Glanzleistung ( keine Ironie ) der Polizei, den Aufruhr in und um Köln herum verhindert zu haben. Ob die mitgeführten Knüppel der Polizei eine deutliche Sprache abgaben ?
        Diese Steinzeitgestalten sind Prügelstrafen ja gewohnt.
        Macht Aua.

Kommentare sind deaktiviert.