Seit Jahren schlagen Politik-Funktionäre und Journalisten im Mainstream wild mit der Nazi-Keule um sich. Hinter jedem Kieselstein versteckt sich ein braunes Ungetüm, konnte und könnte man meinen: In der Polizei, in der Bundeswehr, in konservativen Gewerkschaften, selbst in manchen Bibelgruppen werden „Nazis“ gejagt. Das halbe Land scheint aus ihnen zu bestehen. So inflationär war und ist diese Kampagne gegen Kritiker der Regierung, Querdenker und Demonstranten, die einfach nur Protest zu Protokoll geben wollen, dass die monströsen Ungeheuerlichkeiten von 1933 bis 1945 als Folge davon letztlich verharmlost worden sind.

In den vergangenen Tagen haben Kritiker des neuen Infektionsschutzgesetzes selbst an die schlimmen Zeiten erinnert, weil das Parlament der Exekutive deutlich mehr Spielraum einräumt und sich selbst zusätzlich – und ohne nachvollziehbare Not – entmachtet. Diese mit Blick auf die Historie geübte Kritik wird nun als völlig absurd, verantwortungslos und infam dargestellt. Damit bescheinigt sich der Mainstream selbst im Nachhinein, wie ekelhaft und unverantwortlich seine lang laufende Kampagne gegen viele Kritiker der Regierung ist …

6 KOMMENTARE

  1. Wenn Sie deen dann Alle gefunden haben, was dann ?? Dann finden Sie nur noch Welche in den eigenen Reihen ;o)) Vielleicht auch in den USA ?? Das wird dann richtig lustig….

  2. Najanu, wer wurde noch nicht mit falschen Attributen diffarmiert. Spart den Austausch von sachlichen Argumenten, vor allem, wenn man keine hat, lel.
    (Darf ich auch mal jeden Kommentar mit: „Die rechtspopulistische AFD“ beginnen, um sie dann, selbstverständlich, rein „sachlich“ zu kritisieren?)

    Ein kleiner Unterschied zu damals besteht aber doch. Heute haben wir Pandemie. Hätten wir keine, hätten sie sich auch nicht „ermächtigen“ müssen, oder? Ursache/Wirkung

    Doch doch wir haben Pandemie, Millionen Lappen lügen nicht, oder sind die alle dumm?

  3. Die KPD/SPD hat nach 1945 in einem mir vorliegenen Brief an die Bevölkerung mitgeteilt. „Wer Nazi war, bestimmen wir!“

  4. Zweierlei MAAS, so wird Doppelmoral jetzt geschrieben, seit unser früherer Justiz- und jetziger Aussenversager sein unsägliches Machwerk mit dem Titel „Mein Krampf gegen Rääächz“ (oder so ähnlich) veröffentlichte.

  5. Die Nazis bestimmen, wer Nazi sein darf ? War das nicht schon zu ADOLFS Zeiten so?

    Der kleine aber feine Unterschied ist heutzutage der, dass die echten Nazis keine Nazis mehr sein wollen.
    Macht ja auch Sinn: Schließlich tragen sie keine braunen Hemden, sondern rote, grüne und schwarze.

    Wie es wohl kommt ?

    Wie wäre es denn mit: „Anti“-Nazi-NAZIS ?

  6. Nur Heuchler diese Journalunken und Nachfahren von Goebbels. Man muss aber zugeben das diese „Haltungsjournalisten“ erfolgreicher sind als ihr Urvater !

Comments are closed.