Wenn Trump den roten Knopf drückt, sind die Chinesen schuld

Die Chinesen haben es in der Hand. Entweder sie bitten Uncle Donald um Hilfe oder sie lassen es sein. Wenn nicht, will er es trotzdem drauf ankommen lassen.

Hat Nordkoreas Babyface-Diktator außer den paar Raketen denn auch wirklich die dazu passenden nuklearen Sprengköpfe?

Nicht, dass uns hier eine noch viel größere Lüge als die vom Giftgas aufgetischt wird und man dieses Regime relativ gefahrlos für den Rest der Welt längst hätte beseitigen können.

Ollie glaubt, jetzt geht der Dritte Weltkrieg los und Trump wird von den Endzeitsekten kontrolliert. Dabei verhaspelt er sich ein wenig und meint:“Wozu haben wir ihn dann gewählt?“ Hat er am Ende gar einen Doppelpass?


Startschuss 7. April

Holocaust Previewed – Okkult-Biblischer Mummenschanz in Auschwitz

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5647 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Die Amis nehmen das Maul mal wieder reichlich voll.
    China lacht sich ins Fäustchen. Anstatt die Amis die Drohungen des kleinen dicken einfach überhören
    kloppen sie leere Sprüche. Was wollen sie denn gegen Kim klimbim machen ?
    N-Korea mit Atombomben zupflastern ? China wird ganz sicher zusehen wie vor seiner Tür Ami-
    Atombömbchen platzen. Man wird bei Tee und Gebäck warten bis der Übermut die Amis weiter
    treibt ?
    Wenn die A-Böbchen genauso perfekt „funktionieren“ wie ihre 59 Tomahawks, von denen nicht ein einziger die Rollbahn traf, lacht die Welt. ähm, habe heute morgen gehört, die Amis wissen nicht einmal wohin die Russen die fehlenden Tomahawkas umgelenkt haben. Das konnte die Luftwaffe mit V1 und V2 aber viel besser.

Kommentare sind deaktiviert.