Weidel: Mit Vollgas in die Schuldenunion

Merkel und Schäuble wollen einen Europäischen Währungsfond ins Leben rufen, der den IWF bei Zahlung von Geldern an marode Euro-Staaten ablösen soll.

AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel kritisiert das Vorhaben und spricht von einem politischen Offenbarungseid der Euroretter.

Foto by Metropolico.org

„Was Merkel und Schäuble hier veranstalten, ist der ganz offene und unverhohlene nächste Schritt auf dem Weg in die Transferunion.

Über Jahre hinweg haben sie den Deutschen erzählt, man werde nur Gelder überweisen, wenn der IWF mit an Bord ist. Da dieser aber, selbst unter der umverteilungsfreundlichen Französin Christine Lagarde, nicht mehr bereit ist, diese offenkundige Insolvenzverschleppung mitzumachen, wirft man auch diese Devise kurzerhand über Bord und bringt einen eigenen Europäischen Währungsfond ins Gespräch. Es ist ein politischer Offenbarungseid der selbsternannten Euroretter.

Immer tiefer treibt Merkel Deutschland in den Euro-Schuldensumpf. Damit das noch möglichst lange so weitergehen kann, wird auch die Null-Zins-Politik der EZB beibehalten werden. Sparer werden damit weiter enteignet und immer mehr deutsche Steuermilliarden auf nimmer Wiedersehen nach Südeuropa verschoben. Immer maß- und grenzenloser wird dieses Umverteilungsprogramm.

Diese gewaltige Vernichtung von Wohlstand muss ein Ende haben. Deutschland muss diese Währungs- und Transferunion verlassen und deren geordnete Abwicklung unterstützen. Je länger wir jedoch damit warten, umso teurer wird es am Ende.“

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5923 Artikel

Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Macht endlich einen vernünftigen Wahlkampf und überlasst das Feld nicht kampflos diesen Verbrechern.
    Jammern könnt ihr nach dem 24.09.2017. Was für eine Schlafmützenversammlung die AfD geworden ist ?!?!?!?

    • Und genau dieses „Schlafmützenempfinden“ ist von der Politik und den Medien gewollt! Es gibt doch nichts Besseres, als alle Störenfriede totzuschweigen! Schade, es werden viele darauf hereinfallen. Wenn dann nur noch Negativschlagzeilen die AFD schmücken, werden die Stimmen immer weniger werden! Ein „Armleuchter“, der das nicht durchschaut!!

  2. Mittlerweile glaube ich auch, dass sich die AFD im Rückwärtsgang
    befindet.
    Von der Führung Gauland & Weidel habe ich mehr erwartet !
    Es ist zu wenig, ab und an einmal ein Thema aufzugreifen.
    Über die Flüchtlinge wird kaum noch geschrieben, obwohl
    tausende kommen. Hier müssten jeden Tag die Menge und
    die Kosten veröffentlicht werden. Die Straftaten der Asylanten
    sind ebenfalls kein Thema mehr, obwohl die Sirenen der
    Polizei-Autos den ganzen Tag nicht verstummen. Das Volk
    lebt in Angst vor Einbruch und Diebstahl, wie es noch nie
    der Fall war, doch eine alte Hexe mit Ihren Nutten und Zuhältern macht weiter so. Dies wird alles von den Schweine-Medien verschwiegen.
    Gestern bei einer AFD-Versammlung ca. 50 Personen, auf dem
    Nachhauseweg im Biergarten hunderte..
    Das sagt alles über den Idioten-Michel aus. Ich mache mir jetzt
    meine eigene Strategie. Für diese Hornochsen mache ich keinen
    Finger mehr krumm und wenn nach der Wahl das Weh- Leiden
    beginnt kann ich nur noch über die Dummheit der Bürger lachen,
    die haben es einfach nicht anders verdient.

  3. HETZE „gegen RECHTS“
    Betrifft: https://www.mittelhessen.de/lokales_artikel,-Herz-statt-Hetze-folgen-_arid,975078.html#null

    „Herz statt Hetze“ = Volksverrat getarnt als Humanität!!

    Alles wie gehabt seit Jahren: Masturbatives Inzuchtgehabe des moralisch völlig verkommenen antideutschen (Landesverrat, Hochverrat, Völkermord am deutschen Volk, wissentliche Duldung = Realförderung, Mittäterschaft zur hereingelassenen Massenkriminalität!) des beim Volke abschmierenden (80% pro Sarrazin) Rotgrünrot-Milieus (unter schamloser Einbeziehung, wie bei der WNZ mit PDS-Reporter Petri, der DKP/PDS-Rotfaschisten), alles -eine rein private politische Sicht und Politik- auch noch gut staatsparasitär finanziert aus öffentlichen und ähnlichen Geldern = Mißbrauch bis Veruntreuung = Legale Koruption!!

    (Siehe auch die hessencam-Interviews mit den „Experten“ auf youtube!)

Kommentare sind deaktiviert.