Foto: unlim3d / 123RF Standard-Bild

Die Aktion SOS Leben hat die unfassbar hohe Zahl der weltweiten Abtreibungen zusammengetragen und fordert ein Ende des Schweigens. Über die Höhe der Dunkelziffer ist nichts bekannt. In aufgeklärten Gesellschaften sollte man meinen, dass durch den freien Zugang zu Verhütungsmitteln, Abtreibungen eigentlich nur besondere Härtefälle betreffen würden, dem ist aber mitnichten so.

Laut dem Bundesamt für Statistik beträgt die Zahl der Abtreibungen jährlich um die 100.000 Fälle. So wurden im 3. Quartal 2019 3,9 % mehr Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt als im 3. Quartal 2018, heißt es in der aktuellsten Meldung. Fast konstant bleibt der Wert für die Abbrüche nach der sogenannten Beratungsregel bei 96 Prozent der Fälle. Nur vier Prozent von den ca. 100.000 Abtreibungen jährlich sind medizinisch oder kriminologisch (Vergewaltigung) begründet. Hier die Zahlen von 2019:

Medizinische Indikation 1 011 3,9 993 4,1 893 3,6
Kriminologische Indikation 0 0,0 10 0,0 0 0,0
Beratungsregelung 26 014 96,1 23 402 95,9 24 261 96,4

 

Wie ist es um eine Gesellschaft bestellt, die so mit menschlichem Leben umgeht?

Wegwerfgesellschaft: Wo Küken mehr wert sind als der Mensch

Werbeanzeigen