Was Antifa, ISIS und Blacklivesmatter gemeinsam haben

#FYF911 - Mordaufruf "Kill all whites" schuld am US TV Shooting?

Die Slogans ähneln sich zu sehr, dass man noch von Zufällen sprechen kann. 

Vor dem US TV Shooting forderte eine schwarze #FYF911 Aktivistin in einer Radiosendung zu Lynchmorden an Weißen und Polizisten auf. Der Mitschnitt des Podcasts verschwand aus der „Mediathek“ – aber zahlreiche Youtube Clips wandern durch das Internet.

Anzeige

Nur für Finanzberater: +++ Hier mehr erfahren +++

fyf

Darin hieß es, Weiße sollten an den Bäumen aufgeknüpft und die Bilder davon über das Internet verbreitet werden. Alle Schwarzen sollten die Cops erschiessen, damit sich endlich etwas ändert.

Nach dem Mord an einem Deputy am vergangenen Freitag verschwand die Webseite von Sunshine Radio vollständig aus dem Netz.

Auch das TV Shooting des schwarzen Attentäters Bryce Williams fand nach der Verbreitung des Radioclips statt. Als Motiv hatte er u.a. Rache angegeben. Besteht hier ein Zusammenhang?

Hier einer der  Clips, in dem der Podcast gesichert wurde.

Das ist natürlich nicht der einzige Aufruf dieser Art, über den Hashtag #FYF911 verbreiten die Blacklivesmatter Aktivisten täglich unzählige solcher Botschaften. Sie posten Bilder, wie sie die US Flagge verbrennen oder sich damit den Hintern abwischen.

Ähnlich machen es auch die Terroristen des Islamischen Staats – vor und nach dem Attentat in Graz, bei dem ein Moslem mit seinem Auto in eine Menschenmenge fuhr und anschließend mit einem Messer auf weitere Passanten losging, verbreiteten auch deutschsprachige Islamisten solche Botschaften:

Fahre mit deinem Auto in eine Kuffar Menge

Die Slogans der Antideutschen sind nicht viel anders:

„Deutschland verrecke – Deutschland, Du mieses Stück Scheisse“ – und bei jeder Gelegenheit Angriffe gegen die Polizei, besonders wenn ihnen mal wieder die Nazis ausgegangen sind. Lynchaufrufe gehören ebenso zum Standardrepertoire.

Wer so auftritt, wie die Blacklivesmatter Aktivisten und die Antifa, dem geht es nicht um eine friedliche Lösung. Sie beziehen ihr Dasein ganz aus dem Kampf. Der Gegner wird entmenschlicht und zum Rassisten erklärt. Bei den extremistischen Schwarzen reicht dazu mittlerweile die weiße Hautfarbe allein aus – bei der Antifa wird das Naziraster auch immer weiter ausgedehnt.

Mit schweren Waffen ausgerüstet, wären sie wohl zu ähnlichen Brutalitäten in der Lage wie die ISIS Terroristen. Die tumbe Terrorideologie beruht ebenso auf Selbstüberhöhung und dem Glauben, auf der einzigen richtigen Seite zu sein. So legitimiert, kann jedes Verbrechen gegen Andersgläubige gerechtfertigt werden.

Die ominöse Antifa und Blacklivesmatter werden von linken Politeliten unterstützt, gefördert und benutzt. Auch die ISIS Terroristen sind nicht ohne Unterstützung an ihre Waffen gekommen oder können einfach so mittels Ölschmuggel ihren Krieg finanzieren. Ohne Zugang zum Weltmarkt funktioniert das nicht.

Da sich die Taktiken gleichen und das Ergebnis in allen Fällen zur Destabilisierung in den Zivilgesellschaften der „westlichen Demokratien“ beiträgt, ist es nur naheliegend, dahinter ein und dieselben Verursacher zu vermuten.

Massenzuwanderungen in Europa, ausgelöst durch den Krieg und Bombenterror der USA im Nahen Osten und der plötzlich und unerwartet aus dem „Nichts“ aufgetauchten IS Terrobrigaden, erwecken längst überwunden geglaubte alte Ressentiments zum Leben. Die Ängste sind nicht unberechtigt, sondern beruhen auf der Angst vor der neuen Konkurrenz im Land.

Mit einer Prise Bevorzugung und Unterstützung der Neuzugänge, wie mit der Islamisierung erhöht man die Angst vor Terrorismus und ruft weitere Ablehnung gegenüber den Fremden hervor.

Damit lässt sich dann prima auf der anderen Seite neues Fußvolk für die Antifa anwerben, um die Bevölkerungsteile gegeneinander aufzuhetzen. Weitere Einschränkungen der Grundrechte sind bereits angekündigt.

Wie die Karten neu verteilt werden, werden wir bald sehen. Twitter, Facebook und Google stehen jedenfalls nicht auf der Abschussliste, sondern sind Bestandteile des Waffenarsenals.

Ist es nicht merkwürdig, dass in den frisch zerbombten Ländern alles zusammenbricht, aber jeder mit seinem Handy rund um die Uhr Videos machen kann und die neuesten Schreckensbilder ins Internet stellt?

Wenn der Krieg nach Europa zurückkommt, werden wir ähnliche Erfahrungen machen…

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6561 Artikel
Frisch aus der Redaktion

6 Kommentare

  1. Hoppla, in eurer Aufzählung habt ihr die ganzen weissen Rassisten und all die Nazis und ihre Slogans vergessen, die sich wunderbar in diese Aufzählung einreihen würden!(Zufall??? Ja, klar… ;)

    Denn wie hat man hier so schön erkannt:

    Die Slogans ähneln sich zu sehr, dass man noch von Zufällen sprechen kann

    Aber klar das bei einer „gesinnungsfreien“ Seite wie Opposition24… ;)
    Hauptsache man selber(Hobbynazis) fühlt sich bei gleichem Verhalten als etwas Besseres als die im Artikel aufgezählten Gruppierungen, so wie der Hartz4-Empfänger mit 129kg und Pulle Bier in der Hand, der über das ganze arme Pack da auf RTL´s Scripted Reality motzt.

    Zündet z.B. die Antifa Häuser an, in denen sich Menschen befinden(ja klar, DANN sind es natürlich False Flags der „Linken“)?
    Würden ostdeutsche oder bayuvarische Immergestrige etwa nicht dazu aufrufen sich zu wehren, wenn täglich einer oder mehrere von ihnen von Polizisten ermordet werden, seit etlichen Jahren?
    Es gäbe soviele Beispiele, doch ihr seid es gar nicht wert, euch darauf hinzuweisen!

    Denn soweit „denken“ die Verfasser dumpfer, rechter Hetze ja gar nicht, aufgrund von mangelnder Intelligenz.

    Ihr und euresgleichen amüsiert mich täglich auf ein Neues, Realsatire vom Allerfeinsten, weiter so…

    • „Hobbynazis“? Etwas besseres fällt ihnen nicht ein? Gehen die 71 Toten in dem LKW etwa auch auf das Konto von Nazis?

      Ihre Logis ist in etwa so, als würde man einen Haufen Scheiss mit einer Jauchegrube vergleichen.

      • DAS MIT DEN LKW LEICHEN VON ASYLANTEN, IST HÖCHST SUSPEKT. ICH DENKE, UND LAS IM NETZ DAS DIESE MENSCHEN TIEFGEFROHREN IN DIESEN LKW GEBRACHT WURDEN. KEIN ASYLANT IST SO BLÖD IN EINEN LUFTDICHTEN ANHÄNGER ZU STEIGEN, MAN SIEHT JA DAS 70 LEUTE DARIN KEINE LUFT MEHR BEKOMMEN.ICH LAS AUF EINEM GUTEN BLOCK DAS ES WAHRSCHEINLICH EINE POLITISCH GEWOLLTE INZENIERUNG WAR. PROPAGANDA DER ÜBELSTEN ART. NOCHMALS KEIN ASYLAND AUF DER FLUCHT IST SO BLÖDE IN SO EINEN LUFTDICHTEN ANHÄNGER ZU STEIGEN.

  2. @ich argumentieren Sie doch mit offenem Visier – Hasenherzigkeit steht @ich nicht gut
    – die ganzen weißen Rassisten – ok – Sie kennen die alle – nenn sie Ro? & Reiter
    Nb.: Rassismus von welcher Couleur auch immer ist Mist –
    – Von welchen Nazis sprechen sie, wer ist nun mal wahlweise bei Ihnen gemeint, auch hier würde ich gerne Roß und Reiter genannt bekommen – sie behaupten ohne zu belegen – irgendwas verpasst in Rhetorik?
    – In Frankfurt waren es keine Nazis die Polizeiautos in Brand steckten – der schwarze Blog der Antifa war deutlich auf den Videos zu erkennen – also, vorsichtig – die Bilder finden SIe im Netz – es ist überhaupt nicht politisch Autos oder Häuser anzuzünden – es ist kriminell
    @ich – Sie haben die Chance, einen Artikel zu schreiben, schreiben Sie was sie an antidemokratischen faschistischen Umtrieben nervt – erklären sie ihre Beobachtungen –
    – Was spricht dagegen miteinander zu lachen – über die gelebte Realsatire – you are welcome

Kommentare sind deaktiviert.